OCR Interpretation


Detroiter Abend-Post. (Detroit [Mich.]) 18??-19??, November 10, 1916, Image 7

Image and text provided by Central Michigan University, Clark Historical Library

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn96076572/1916-11-10/ed-1/seq-7/

What is OCR?


Thumbnail for 7

Detrziter Abendyost, Freitag, den 10. November 1916.
7
City Emplöyment Co.,
Oft wrano Nivcr Ave.
Gegenüber der Abcndpost.
Irlrvho vhern, 3830.
Vrauchrn Tie Arbeit oder suchen 2e Arbei
tcr. dann bitte, ru'cn 2if uns auf. Är schrei
den A?v!italion an die Fabriken umsonst.
ftojt nud Logis finden deutsche Man
ner bei deutscher Familie. Nädc
rcs 134 St. Joseph Str. ll
Zimmer für zwei oder drei Herren,
mit oder ohne Kost, in einer Privat
samilie. Näheres No. !SO Crane
Ave., zwischen Canficld und Korest.
lOinril
Kost und Logis findet deutscher Mann
bei deutschen beuten. Nachzufragen
211 Crane Ave. 9n3I
(Sine alleinstehende Frau im mittle
re Alter wünscht ein kleines mö
bliertes oder unmöbliertes 'jimnier
bei einer deutschen Familie. Nähe
rcs No. -101 Congres'. Str. 8rnr2l
Kost und Logis wünscht junger Mann
bei deutschen Leuten. H. 5ioepp, 116
Ost Canfield. nv:U
5lost und Logis für anüändigenHcrrn
in dcntscher Familie ohne Kinder.
Nachzufragen 388 Clmwood Ave.
Sn3I
Für künstlerischen 3ii? Ihrer Garde
robe garantiert lehnen nur Louis
Hanni. 134 Bates Str. Tel. Cher
ry 1335-3. 4n71
Muh Ihr Haus
repariert oder umgeändert werden?
Einerlei wie unbedeutend die Arbeit
ist: Vrick. Gipsbewurf, Cement und
Schreincrarbeit. Phone North
5791 I. 13sp,ba
Verlangt wkiblich.
Verlangt wird ein gntcs und erfah
renes Mädchen oder Frau für
Hausarbeit in einem Flat. $3 per
Woche: keine Wäsche. Näheres No.
70 Brush Str. Frau T. Stotter.
ll
Verlangt wird ein Mädchen, welches
englisch sprechen kann, für allge
meine Hausarbeit in einer kleinen
Familie. Nachzufragen No. 3S
McTougall Ave. Eaft 521. ll
Verlangt wird ein Dienstmädchen in
kleiner Familie. Guter Lohn.
Klenk, 505 Chalmers. Tel. Hickory
8114. nvttl
Verlangt wird ein jnnges aufgeweck
tes Mädchen von ungefähr ll! Iah
ren, um Einkäufe für eine Tamen
schneideret zu machen. In der Zwi
schenzeit das Geschäft zu erlernen.
Gute Gelegenheit. Zu erfragen 38
West Willis Ave. DnvSl
Verlangt wird ein kompetentes Mäd
chen für allgemeine Hausarbeit:
kein Waschen. Nachzufragen 145
Farnsworth. Tel. North 4282.
Sn.bv
Verlangt wird ein Dienstmädchen in
kleiner Familie. . Guter Lohn,
jklenk, 505 Chalmers. Tel. Hickory
81)4. 9nvl
Verlangt wird eine Frau für allge
meine Hausarbeit. Mus; kochen kön
nen. Nachzufragen No. 113 Gra
tiot Avcnue. 7n5l
Verlangt wird eine Frau für allge
meine Hausarbeit bei Familie mit 2
Kindern. Guter Lohn und gutes
Heiln. Frau mittleren Alters be
vorzugt. 118 Holbrook Ave. Tel.
Market 4054. 28ok.bv
Verlangt wird ein ungefähr 16 Jah
re altk's Mädchen, um in einem La
gerraum zu arbeiten. No. 81 Wood
ward Ave., upstairs. 21o,bv
Verlangt werden Tele
plion'Opcrateurinnen.
Infolge der stetig sich dergroßeru
den Anzahl von Aufrufen sind wir ge
zwungen mehr Operateurinnea anzu
stellen. Bezahlung erfolgt während
der Lernzeit. Beförderung rapid.
Gute Stelleu. Nachzufragen zwi
scheu 9 Uhr morgens uns 9 Uhr
abends in der Operateurinncnfchule
der Michigau State Telephon Co.,
Ecke John N und Madison.
verlang! männlich.
Verlangt wird ein aufgeweckter Knabe
für Office - Arbeit. Nachzufragen
No. 54 Maeombstr. 10nv2l
Verlangt wird ein Porter für eine
Wirtschaft: musz (rrfabrung haben.
Nachzufragen No. 144 Bateoslr.
10nv3l
Verlangt wird ein Mann für eine
Fleifcherei. Nachzufragen No. 758
McDougall Ave. , 10nv2l
Verlangt wird ein Mann für Porter
arbeit und um einen Pferdewagen
zu fahren: mnf; die Westseite len
nen. Adresse: Kentucky Whiskey Co.,
34 Cadillac auare. Sii-l
Verlangt wird ein junger Mann zum
Abliefern von Fleifclnvaren. einer
der Erfahrung hat im Geschäft, wird
vorgezogen. Vorzusvrecl'en bei N.
& A. Gehrig. 311) Tix Avenue.
8n3l
Lcrlangt wird ein Wurstmacher und
leischschneidcr. Näheres 1434 Van
Tyke Ave. IJmril
Verlangt werden erfahrene Rock.
! fi-fiiMnr .ih. 5,,, COsl f; C--
uiuivu, .i'iiii p i v y -M
die Woche: dauernde Beschäftigung.
Nachzufraaen bei G. i.'. Misch. 1)75
ttratiot Ave. :nv!l
Slellcczesnch.
Stettrgksnch. Ein deutsches Mäd
chen wünscht eine stelle für Haus
arbeit. Offerten erbeten an Bertha
Schmidt, R. F. X. Bor b, Wnan
dotte. Mich. ' l0nv:.l
Stellkgcsnch. Eine deutsche Frau in
mittleren Satiren sucht eine Stelle
als ersttlafiige Köchin oder Wirt-'
schafterin: sieht mehr ans gemütli
ches Heim. Nachzufragen No. 591
Watson Str. 10nv3l
Stellegesuch. Cin deutscher Schneider :
wünscht Stellung. Nachzufragen ,
401 Trombley Ave., nahe Russell, j
8n3l '
Zu verkaufen:
Zu verkaufen ist ein Slietland Pony
Pferdegeschirr und Buggy koinplet.
Nachzufragen No. 341 Colrnnbusi
Ave. Walnut 4802-31. 10,12nv
Zu verkaufen ist ein hübsches Bunga- j
low im Wasserwerk - Tistrikt, seine j
Nachbarschaft, tur $3500. Bedin
gungen sehr mäs;ig. Nachzusragen
nachmittags No. 441 Crane Ave. ll
Zu verkaufen ist ein $500 aufrechtes
Piano, echter Mahagonie-Rahmen,
nur 3 Monate gebraucht, für $150,
wenn hente oder morgen verkauft,
klarer Befitztitel: der Eigentümer
geht nach dem Westen. Man spreche
schnell vor in No. 1079 Ost .effer
son Avenue. 10nv3l
Huntington Piano für $188: regn
lär $275: schönes Mahagom; dnrch-,
weg modern: reiner Ton. Leichte!
Abzahlung. Kommen oder schrei-,
ben Sie sofort. Grinnell 2ro.,
245 Woodward. di,fr!
Pictrola mit Records und Cabinet,
alles für $25, ganz neu. Man spre- I
che abends vor bel Hutson, 572
Grand Rivcr. 8nv3l
$87 für ein Steinwa.y Piano run-!
de Ecken: geschnitzte Beine: over-
strung scalc"; voller, tiefer Ton.!
Leichte Abzahlungen. Sprechen Sie
sofort vor. Griuncll Bros. Branch.
57 Monroe. di.fr
140x97 Fuß, $275.
Tiefes feine, grofze Grundstück ist
nahe der Grand River Ave. und Red-!
ford: 45 Minuten von der Citn Hall.
Feine Gegend: halb so teuer wie na
hegelegcues Eigentum. $25 fnricii
Anteil. Eigentümer: T. H. 150.
Abcndspost. . 8n7l
Trombone Bargain B" Flat Te
nor: M. Tupont Fabrikat: tiefe
und hohes Pitch Attachment: pcrsil
bert: gute slide action": nur wenig
gebraucht. Würde neu $45 kosten.
Unser Preis diese Woche $15. Grin
nell Bros. Brauch, 57 Monroe. di.fr
Kaufen Sie vom Kontraktor.
Ein'Zweifamilicn Brick Ben. Flat.
6 Zimmer und Bad, Mahagoni - Fi
nifh. Schlafzimmer sind weis; ernail
liert und dekoriert. Ebenso ein Fraine
Haus, gerade wie Brick Beneer, gele
gen in 805 und 807 Coplin Avenue.
zwischen Iefscrson u. Kercheval. Se
hen Sie Kontraktor aus dem Eig-n-tum
oder telephonieren Sie Ridge
265-M. nach l abends Preis und
Abzahlungen richtig. 8n2l
Solo Alto Horn billig versilbert: '
I. W. ?)ork: Glocke vorn: eckiges,
schwarzes Ledergehäusc: in prächti
gem Zustande. Preis neu $70. ocfct
Tür $15. Sehen Sie es in No. 57
Monroe Ave. di.sr
Zu verkaufen sind ein einschläfriges
Bett und Oak Drener, o gut wie;
neu, wegen Naummangels. sehr bil'
lig. Nachzufragen No. 729 Sheri-i
dan Avcnue. 6nv,bv !
Ein groszcs Zimmer, schön möbliert.
mit Toppelbett: gute, kräftige Kost,
erhalten zwei gebildete Teutsche beij
deutscher Faniilie in einem neuen :
Hanse mit allen Bequemlichkeiten.!
efferson und Sherman Earlinien.
302 Hibbard Ave. 7,10,12nv
Z,; vermieten.
Zn vermiete ist ein Frontzimmer!
nahe Mnck und Gratiot. an zwei,
Herren. Nachzufragen No. 93 Lud-i
den Str. 10nv3l I
Zu vermieten find sechs Zimmer im
zweiten Stockwerk: deutsche Familie i
vorgezogen. Nachzufragen No. 282
Arndt Str. 'll
Zu vermieten ist ein freundliches, gnt
möbliertes Zimmer bei deutscher
Familie. Nachzufragen No. 11C4
Townsend Avenue. ll
Zu vermieten ist ein möbliertes
Frontzimmer an der Senbnrn Av?,
einen halben Block von Mack, pas
send für zwei Herrn,. Empfehlun
gen. Man telephoniere Ridae
1683 R. ' ll
Alldm Zcitcll.
Wie die französische Presse früher
England beurteilte.
Nach der hinterlistigen Vergewalti
gunz der tapferen Buren erschien' im
Dezember. 1901. in Paris eine Zei
tung Paris Prätoria," aus der wir
unsern Lesern folgende Urteile hervor
ragender französischer Staatsmänner,
die heute zum Teil Englands treueste
Freunde sind, mitteilen. Man ersieht
daraus, auf welchen Grundlagen die
französisch-englische Freundschaft be
ruht. Denys-Cochin, der bekannte Hetzer
der Entente in Athen: .Wahrend das
Blut der besten Engländer fließt, kann
keiner in Frankreich und Europa sie be
klagen und bemitleiden: ihre Sache ist
zu verabscheuenswert."
Boudenott. Deputierter des Pas de
Calais: .England bekümmert sich nicht
um die Kriegsgesetze: es handelt nach
dem barbarischen Grundsatz: Gewalt
geht vor Recht."
Mcrinand, Deputierter aus Con
stantine: Preußens Industrie ist der
Krieg; Englands Industrie ist einfa
cher. es ist die Industrie des Dieb
stahls. der Beraubung, der Plünde
rung Baudry-d'Asson. Deputierter der
Vendee: .Wenn ich zwanzig Jahre
jünger wäre, würde ich, statt die Wild
schweine meines Landes, zu jagen, mit
meinen Jagdhunden nach Transvaal
gehen, um auf die Engländer Jagd zu
machen."
Rivet. Deputierter der Jsere:
.Schändliche Begierde nach Gold und
Eroberungssucht, wilder Ehrgeiz nach
blutigem Ruhm, Niedermetzelung der
Schwachen. Verachtung des Böller
rechts. Ableugnung der Gerechtigkeit,
Befleckung der Menschlichkeit, das sind
die Schandtaten und Verbrechen Eng
lands.' Rispal, Deputierter der unteren
Seine: .Die Engländer, die Henker der
Buren, müßten von den zivilisierten
Nationen in Acht und Bann getan wer
den." Ribot. der bekannte Finanzminister,
heute der untertänigste Diener Eng
lands: .Das ist England, ein Staat,
mit dem keine zivilisierte Nation Mit
gefühl haben kann."
Angenehme Erinnerungen für die
Lenker der französischen Republik, die
zusammen mit Räubern und Mördern
für die höchsten Ideale der Menschheit
zu kämpfen vorgeben!!
Der exotische Ilrden.
Ein Pariser Elfenbeinhändler hatte
von ei.iem afrikanischen König im Su
dan. mit dem er in Geschäftsverbin
dung stand, einen Orden mit dem
wohlklingenden Namen .Labaksi-Ta-po-Orden"
verliehen bekommen. Der
Franzose war hocherfreut und begab
sich sofort zur Ordenskommission, um
sich die Erlaubnis zu holen, den Or
den zu tragen. Der Präsident der
Kommission, ein Ministerialdirektor
im Auswärtigen Amt, fragte il?n:
.Wissen Sie auch, wie der Orden aus
sieht?" .Ja. gewiß." erklärte der
Kaufmann stolz, .es ist ein schöner gol
dener Ring, von dem ein rotes Amulett
herabhängt." .Sie bekommen na
turlich gern die Erlaubnis, den Orden
zu tragen," sagte der Ministerialdirek
tor. .Aber ich muß Sie darauf auf
merksam machen, daß der Orden in
Uebereinstimmung mit den Vorschrift
ten der Ordensstatuten getragen wer
den muß. Sie müssen ihn so tragen,
wie es die Mitglieder des Ordens in
Afrika tun." Und wie ist das?"
.Der Ring wird durch die Nase ge
zogen." Der neuernannte Ritter des
Labaksi-Ordens machte ein wenig in
telligentes Gesicht und soll darauf der
zichiet haben, den Orden zu tragen.
Ueiftirnte Strafe.
Die .Frankfurter Zeitung" schreibt:
Der Kaufmann Anton Kapitain. jetzt
Direktor des .Großherzoglichen- Ten-nis-Cafes"
in Bad-Nauheim. hat. wie
der Vorsitzende am Schöffengericht
ausführte, die Gewohnheit, alle Per
sonen, die in seinen zahlreichen Pro
zessen als Zeugen gegen ihn auftraten,
nachher mit Meineidsanzeigen zu ver
folgen. Nach seinem letzten Straf
Prozeß, de? ihm sechs- Monate Gesang
nis wegen Begünstigung in einer Ab
treibungssache eintrug, machte Kapi
tain unter anderen eine Meineidsan
zeige gegen seinen Schwiegersohn Rich.
Schäfer, der als Zeuge gegen ihn aus
gesagt hatte. Die Anzeige erwies sich
als grundlos. Dieser Schwiegersohn
ist kürzlich vor Verdun gefallen. Kapi
tain teilte das der hier lebenden Mut
ter des Gefallenen in einem Brief mit
und fugte gefühlvoll hinzu, das sei
Gottes Fügung für den Meineid. Zu
gleich erhob er auch gegen die Mutter
den Vorwnrf des Meineids. Das
Schöffengericht veruiteilte ihn wegen
Beschimpfung des Andenkens eines
Verstorbenen zu sechs Monaten Ge
fängnis. wozu noch zwei Monate für
die Beleidigung der Mutter kommen.
Geht nichts darüber.!
TVr .(Srrr Rilfr nimm hii hctNnit '
jüngsten Kinder zu sich ins Bett und
sett die Nachtmütze der Gemahlin auf,
damit der kleinste halbjährig?
Schreihals aus die dec kommt, er
befinde sich neben seincrFrau Mutter,
Leipzigs Museum,
58 enthält wertvolle stadtgeschicht
liche Sammlungen.
Eine der glücklichsten Eingebungen
der Leipziger Stadtväter war der Be
schluß. den prachtvollen Renaissancebau
des alten Rathauses, mit seinem
Laubengang, dem eigenartigen Uhr
türm und der stolzen Giebelreihe eines
der schönsten Beispiele altdeutscher
Städtebaukunst, nach dem vor mehre
ren Jahren erfolgten Umbau zur
Heimstätte der stadtgeschichtlichen
Sammlungen zu machen und dabei
den Charakter des schönen alten Hau
ses nach Möglichkeit zu wahren. So
hat man im ersten Stockwerk den
prachtvollen Rathaussaal mit den wun
dervollen alten Rats Herrnbildnissen
über den Wandstühlen, den alten Ka
minen und der Stadtpfeifergalerie
sorgsam wiederhergestellt und ihn: wie
den zahlreichen andern historischen Ne
bcnräumen die Kostbarkeiten der Leip
ziger Kunstgeschichte in geschmackvoll
sich anpassender Einordnung, gewisser
maßen als Mobiliar, anvertraut.
Einen Schritt weiter mußte man bei
der nunmehr glücklich beendeten
Aufstellung der kulturgeschichtlichen
Sammlungen im zweiten Stockwerk ge
hen, die am Pfingstmontag zum ersten
Male det Oeffentlichkeit gezeigt wor
den sind. Hier hat man aus dem Ge
wirr von Verwaltungsräumen der
alten Zeit einen einzigen Riesensaal
gemacht, in dem nun die ungeheure
Fülle des vorhandenen Materials im
mer noch behaglich Platz finden konnte.
Alle Ausstrahlungen des städtischen
Lebens spiegeln sich hier oben wider.
Die Kriegsereignisse seit dem dreißig
jährigen Kriege bis zur Völkerschlacht
ziehen vorüber; das .Wirtschaftsleben"
zeigt die Entwicklungen der Leipziger
Messe und des weltumspannenden
Buchhandels; die ruhmvolle Bergan
genheit des Zunft- und Handwerks
.oesens spiegelt sich in kostbarem Gold
und Silberschatz. Die Gruppe Gei
stesleben" birgt die reichen Zeugnisse
von Goethes und Schillers Leipziger
Aufenthalt ' und entwickelt die litera
rische Geschichte Leipzigs von Gottsched
bis auf Gottschall in Bildnissen und
interessanten Originalhandschriften.
Leipzig als Theater-, insonderheit
aber als Musikstadt findet breiteste
Darstellung. Die ganze Reihe der
Tbomaskantoren zieht vorüber, von
Johann Sebastian Bach erzählen eigene
I Handschriften und das einzig authen
j tisch Oelportrait, von Hausmann
.1748 gemalt. Von Wagners. Schu
manns, Mendelssohns. Marschners.
Lortzings, Neßlers Leipziger Beziehun
gen reden kostbare Autographenschätze.
Ins Kunstgeschichtliche wendet sich die
Sammlung schließlich wieder in der
Abteilung für Alt-Leipziger Woh
nungskultur und Kleiderkunde. Groß
zugige Stiftungen haben es hier er
möglicht. eine Reihe köstlich intimer,
mit erlesenem alten Hausrat nusge
stattet Zimmereinrichtungen aufzu
bauen, die den Geschmack der Bürger
kultur zur Zeit der Renaissance, des
Barock, des Rokoko und Biedermeier
überaus anheimelnd vor Augen führen.
Die Gruppierung und Darstellung die
ses verschiedenartigen Materials darf
als ungemein glücklich bezeichnet wer
den. Ueberall ist die Wirkung des alt
vaterisch Traulichen angestrebt; da
wirkt die gemütliche Ausnutzung ver
tiefter Fensternischen, der Zauber wert
voller alter Originale in Oel zwischen
den vielen Stichen und Schnitten, der
Reiz einzelner Möbelstücke, die bunte
Pracht von Waffen und Kostümen.
Der Geist des alten Bauwerks ist auch
im Innern lebendig geblieben. Man
erlebt die Vergangenheit; sie ist nicht
iot, stumm, einregisiriert und katalogi
; siert; sie erweist sich stärker als die Ge
genwart da draußen und hält einen in
: starkem Bc7nn fest, solange man in
diesen Sälen weilt. Leipzig hat damit
eine Sehenswürdigkeit gewonnen, an
der kein Freund altdeutscher Stadtkul
tur vorübergehen sollte!
äm litter Zeit.
Vom Humor der Berliner Landwehr
gibt Herr von Strantz in seinen Er
innerungen ein drolliges Beispiel. Als
im deusch-österreichischen Kriege von
1866 einige Bataillone der preußischen
Landwehr zur Besetzung Dresdens ver
wendet wurden, hatte man für die Ber
liner Landwehr alte Uniformen aus
den Befreiungskriegen benutzt; statt
der Helme hatten die Leute die alten,
mit Wachstuch überzogenen und mit
dem Landwehrkreuz versehenen Mützen
mit den bekannten großen Schirmen.
Als nun eines Tages der Hauvtmann
einer Kompagnie den Dienst für den
folgenden Tag verkündet: .Morgen
früh 6 Uhr hat die Kompagnie anzu
treten!" trat ein Berliner Landwehr
nyum vor und meldete: .Herr Haupt
mann, det seht aber nich!" .Weshalb
nicht?" fragte ebenso streng wie er
staunt der Kompagniechef. .Unter die
Mützenschilder wirds ja erst um 8 Uhr
Dag!" antwortete der Berliner.
W a r u m hält es so schwer.
die Crinolinc zu verbannen? Weil
die Damen sie sich in den Kopf gefebt
haben und es bekanntlich sclzwer ist,
einer Dame den Stopf zurecht zu
setzen.
l Auf eigener Scholle.
Landbesitzer, die ein Grab in ihrem
Park wählen.
Einer eigentümlichen Erscheinung
begegnet man des öfteren in der Mark
Brandenburg. Bei den Besitzern der
märkischen Güter ist es gar nicht selten
vorgekommen, daß sie nach ihrem Tode
die Ruhestätte in der Kirchengruft
oder auf dem Gottesacker verschmähten
und statt dessen ein Grab im eigenen
Garten oder Park erwählten. Im
.Schloß" zu Nedlitz sitzen seit Jahr
Hunderten die .Fahr-Müllers." so ge
nannt, weil schon die alte Fähre, die
an Stelle der Brücke hier über die Ha
vel ging, in ihren Händen war. Sie
haben ihr Erbbegräbnis auf dem alten
Kirchhof im benachbarten Bornstedt
einer ihres Geschlechts aber wollte nicht
hinein in die düstere Gruft. Er, ruht
unter ' den Bäumen seines Gartens,
zwischen Havel und Nauener Chaussee.
Sein Grab ist von der Straße aus
sichtbar. Friedrich der Große wollte
bekanntlich im Garten von Sans
souci begraben sein. Sein Wunsch
wurde nicht erfüllt. Im nahen Mar
quardt aber findet man wieder . zwei
Gräber im Garten. Der Günstling
Friedrich Wilhelms II., General Bon
Bischofswerder, dem das Gut seiner
zeit gehörte, verschmähte ebenfalls Kir
chengewölbe und Kirchhof und ließ sich
unter den Parkbäumen selber die letzte
Ruhestätte herrichten. Ein einfaches
schwarzes Kreuz ohne jede Inschrift
bezeichnet noch heute die Stätte, wo er
mit seiner zweiten Gattin und einer
Tochter aus erster Ehe ruht. Auch
fein Nachfolger im Besitz, ein Tholuck.
hat sein letztes Bett im Park gefun
den. auf einem umbuschten Hügel am
Ufer des Schlänitzsees findet man sein
versunkenes Grab. Voll unendlicher
traumhafter Stimmung ist ein Grab
im Park von Lanke. Auf einer Insel
im Hellsee liegt es unter uralten Park
bäumen; ein Rokokodenkma! schmückt
die Ruhestätte eines früheren Besitzers,
der hier bei seiner .geliebten Gattin"
für immer schlafen wollte. Im nahen
Buch soll ein Denkmal im Park daS
Grab der Julie v. Voß (Gräfin Jngen
beim) bezeichnen. Es ist aber nichts
als ein Denkmal, dem Gedächtnis der
schönen, unglücklichen Frau von ihrem
Bruder geweiht, sie selbst hat in der
Kirchengruft ihren Platz gefunden.
Auch in Friedrichsfelde hat sich die Fa
milie von Treskor ein Erbbegräbnis
im Park herrichten lassen.
Der Romlsoilposten.
Es war in den ersten Tagen des
großen Krieges. Graue bärtige Krie
ger. die ehrwürdige Wachstuchmütze
auf dem Haupte, zogen aus zu dem
Schutze der heimatlichen Brücken gegen
feindliche Späher. Stolz trugen sie
die ungewohnte Waffe und weh dem
Feind, der sich ihnen genaht hätte.
In einer rheinischen Stadt waren sie
besonders gefeiert, die bärtigen Krie
ger. die zur Wacht am Rhein aus
zogen. Ihr Stadtvater war zum Fllh
rer der Kompagnie ernannt und stolz
blickte der Städter auf feine Garde!
Doch dabei bliebs nicht! Erst kamen
die Redaktionen, die den teuren Land
sturmleuten täglich zu Dutzenden von
Eremplaren ihre Zeitungen verehrten,
dann kam der Mann, der wöchentlich
einige hundert Zigarren stiftete ein
Bankier, der heute noch so löblich han
delt und dann kam er. der Mann
aus dem Volke., der etwas Gutes tun
wollte den Mannen, die da oben am
Brückenkopf Tag und Nacht treue
Wache . hielten. Schüchtern stellte er
eines Morgens in der Frühe vor Po
stenwechsel einen dampfenden geschlosse
nen Hafen neben den Posten und
lief davon. Es schwante ihm etwas
von Kriegsrecht. Postenbestechung und
, da lief er eben davon. Der Posten
aber schmunzelte, denn ihm stieg ein
Aohlgeruch in die Nase, der ihm einen
Leckergenuß verhieß. Und so war es
auch. Der biedere Metzqermeister hatte
ein reichlich Häflein wohlschmeckender
Bouillon hingestellt, das dem einen
Posten galt, der diesen Zugang be
wachte. Und dabei bliebs! Der Krieg
währte Wochen. Monde, jährte sich und
täglich stiftete der brave Nachbar dem
Posten seine dampfende Bouillon. Wer
in kalten Nächten da droben Wache
hielt, wußte das zu schätzen. Und alle
singen sie ihr Lied vom braven Metz
xer. Kein Wunder, daß er sehr beliebt
ist. der Bouillonposten.
ilmlsflir.
Ein Soldat ist von seinem Kom
mandeur mit. sechs Tagen Arrest be
straft, weil erin roher Weise mit einem
Kameraden gerauft hat. Der Schrei
ber des Regiments, der gern alles ab
kürzt, tragt den Tatbestand folgender
maßen ein:
.Der Fahrer Schulze ist vom Kom
mandeur wegen Rauferei in roher
Weise mit sechs Tagen Arrest bestrast."
tl f c " . Tl ' r V
A u cy oem nonig von )riecyenlano
ruft das Schicksal die Worte zu: .Lerne
Ist TYtt rtflWA 4 fTTI VM
U illVtll Viyill QU liUlWl
.I ch komme mir vor wie
cin Diamant' zwischen Perlen", sagte
cin kecker Fant, welcher sich zwischen
zwei Damen gedrängt hatte Aber
wie cin sehr ungeschliffener," crwi
widerte die Eine derselben.
,
;
;
:
Für Haus und :
Küche.
Kartoffel. Gulasch.
Ein Quart nicht zu weich gekochte
Kartoffeln in der Schale werden ab
gezogen und nicht zu fein geschnitten.
Sie werden mit zwei Unzen gelbbraun
gebrannten Speckzwiebelwürfeln ver
mengt, mit Salz, etwas Paprika und
gestoßenem Kümmel gewürzt. Ein
halbes Pfund Rindfleisch hackt man
fein, mischt eö mit Kartoffeln, gibt
drei Eßlöffel voll Milch daran und
schmort nun daS Gericht ganz leise
fünfzehn Minuten. Man bindet es.
falls es notig ist. mit wenig Cornstärke
und gibt es mit sauren Gurken oder
eingemachten roten Rüben zu Tisch.
Damen'Kohlgemüse.
Ein fester, weißer Kotlkopf, in Vier,
tel geschnitten, wird fünfzehn Minuten
gekocht, mit reichlich Wasser darauf.
Dann legt man den Kohl auf einen
Durchschlag, läßt ihn abkühlen und
das Wasser ablaufen. Er wird dann
fein gehackt und mit zwei gut geschla
genen Eiern, ein Eßlöffel Butter. Pfef
fer, Salz und drei Eßlöffeln voll fri
scher Milch oder Sahne tüchtig ver
mengt. Nun wird die Masse in einem
Puddings-Geschirr in den Backofen ge.
setzt (das Gefäß muß erst mit Butter
ausgestrichen sein) und braun gebacken,
dann heiß aufgetragen. Dies Gericht
ähnelt sehr dem Blumenkohl, ist recht
schmackhaft und leicht verdaulich.
Rindfleisch mit Meerret
t i g s a u c e.
Ein schönes, saftiges Stück Sir
loin von ungefähr vier Pfund klopft
man gut, legt es in einen Topf auf
ein Bettchen von rohem Schinken, allem
Wurzelwerk und reichlich Zwiebeln,
schmort es gut an, füllt Wasser auf
und kocht darin das Fleisch gar. In
dessen bereitet man folgende Sauce, die
zum Fleisch mit roh gebratenen oder
Salz- oder Petersilienkartoffeln ser
viert wird. Man macht dazu eine
Einbrenne mit wenig Zwiebel, löst
diese mit Fleischbrühe auf. rührt diese
Mehlschwitze durch ein Sieb, nachdem
man eine Viertel Stange gewässerten
und geriebenen Meerrettig eine halbe
Stunde darin gelassen, aber nur zu
letzt damit gekocht hatte. In die Sau
ciere gibt man einen Guß süßer Sahne
und ein Stück Butter. Das Gericht
schmeckt vorzüglich.
Lendenbraten (Filet).
Man klopfe das Fleisch recht tüch
tig, streue eine Prise Salz über, lasse
zwei Pfund eine Nacht eingewässertes
und in Würfel geschnittenes Nierenfett
heiß werden, hebe die Fettwürfel, so
bald sie anfangen gelb zu werden, her
aus und lege das Fleisch, das vom Fett
halb oder mehr bedeckt sein muß, ein
Danach begieße fortwährend und lasse
es recht schnell rundum zerbraten. Man
rechnet auf je ein Pfund Fleisch und
ein , halbes Pfund Fett eine Viertel
stunde Vratzeit. Ist das Fleisch braun,
nehme man alles Fett ab, gieße kochen
des Wasser an, streue noch etwas Salz
über, sorge für Oberhitze, gieße fleißig,
rühre geriebene Schwarzbrotrinde.
Sahne, ein Viertel Teelöffel Fleisch
Extrakt daran, daß es eine sämige
Sauce gibt, und gieße, falls die Sauce
nicht reicht, kochendes Wasser an. Will
man nach englischer Art den Braten
halb roh haben, so rechne man auf
je einem Pfund Fleisch nur zehn Mi
nuten Bratzeit; es ist dies eben Ge
schmaösache.
Rote Ente.
Man reinigt und flambiert eine
Ente, trocknet sie innen und außen
sorgfältig ab. Man bereitet dann eine
Farce aus gehacktem rohen Schweine
fleisch. Leber und Herz der Ente, ge
hackte? Petersilie. Thymian und ein
paar Eiern, gibt zwei Eßlöffel voll ge
riebene Semmel darunter, würzt mit
Salz. Pfeffer und einer Gewürznelke
und näht die Ente zu. Erst wenn sie
gefüllt ist. reibt man sie mit Salz ein,
legt sie auf Speckscheiben in eine
Pfannne mit Deckel, in der zuerst zwei
Löffel voll Schweineschmalz mit ein
paar gehackten . Schalotten erwärmt
wurde, läßt sie offen von allen Seiten
anbraten und wartet, bis die Wasser
teile verdampft sind und die Ente von
ihrem Fett abgibt. Jetzt legt man ne
ben, nicht auf die Ente n?)t fein geho
belten. dunkelroten Rotkohl mit vier
bis sechs zerschnittenen Aepfeln. läßt
daS Ganze noch zehn Minuten fchmo
ren. gibt ein Glas Madeira oder gerin
geren Wein und ein Wasserglas 'voll
Wasser daran, falls der Kohl nicht
sehr saftig ist. und laßt alles so lange
schmoren, bis Kohl und Ente weich
sind. Auf runder Schüssel im Kohl
angerichtet, gibt die Ente ein ganz
vorzügliches Mittelgericht. Auch in
Weißkraut und Sauerkraut kann man
Ente oder Gans so zubereiten; ebenso
ist ein Stück fettes Schweinefleisch m
obiger Zubereitung ganz delikat.
Eine junge Dame sprach
sich sehr enthusiastisch über Richard
Wagner aus. .Wie. Sie schwärmen
auch für die Zukunftsmusik?" rief ein
junger Mann aus; da müssen Sie
meine. Zukünftige werden!" .
MlCmGÄK fiECTRRIj
"The Niagara Falls Routt."
Ticketossi .No. 13 Cafatjette J!e. (ßree Pretz
Bldg.) Tl Main 30&0. und Tritte etc.
Station.
Eentral Standard Zeit,
bsahrt Oesllich. Ankunft
9 1:03 mg Tbe Canndian . ...U NS ina.
t 5:S0 mg. Pussalo u. Poll unterw.s 6:00 o5.
I 5:45 mg. . .American Erprrd ..
8:15 mg Attanlic tijrrr? . . 9:20 ad
3:66 nrn Tbe Wolvcrme" .. 7:10 mg.
t 4:10 nrn... Et Thomas Accomm. t i:."6 ir.j.
6:20 av. Boston u. Lhic. Tpr 4:33 ng.
6:10 ab.. .Tetroiter"
10:53 ad. Schlicllcr i. fl. (?s?B Z 2'
12:11 mg.. . Si. ?). Ttate pezial '12:4'.
2. Wolverine von Boston :0
mg
kSkcuer Rua) Detroit Mit Dar, Lim. 6:4 .m.
Westlich.
4:45 ma. 91. 5).. D. & C. Tpeiial 5:15 um.
tl2:30 mitt. ..Sc. Rap. pfätsll . . l:24 ab.
8:15 mg.. . Gr. Rapid Exprch.. 3:27 .
1:40 nm. Schneller hic. Srvrri ml9:i nch.
..Ipsilanti Crrrik :..0 ma.
5:15 mn .. Gr. ttap. chnellüug 112:"5. nch.
5:80 nm. lhtk., Kaiamazoo tirr. io:30 mg.
j:35 nm Hillödale (fiprcfj. .) 1 :lr mg.
n:30 nch. acht Ervr. n. Cbicago :4' in.
11:65 Nch Tb ,I?anadian '12:60 mg
Grand RadidS Gchlakwagen angediinnt.
b:30 ab. PaciNc Exv. sür Cdicago ft:i0 mg.
1:00 mg. Schnellzug nach Chicago 12:01 mg.
Südlich.
8:10 mg. ..Cincinnati lkxvred .. 4:0 nm,
11:65 mg... Det. in. PttlSb. T. v:5 mg,
4:20 nm. Grotte JSIe Llccomm...f 3:45 nm
11:15 mg. Grolle JSIe Zlcromm... f 7:2') ma.
fi:2sl ma ?I5do Sr tttsb. Er. 7:05 via.
10:45 ab. Toi. ffini. 4 South .. 8:42 ad.
Nördlich.
Mackinaw (fEfreft.. 8:00 ma.
Cag. & Ba Hüt) Eivr fl:40 mg.
Wowerine 3:10 nm.
6:25 mg.
6:10 mg.
8:35 ma.
9:00 ab.
Mackinaw Sjprefj..t :5 0fc
Täglich, t AuSg. eonntag Illuig. Montag
Wabash Railroad.
Tickekofslce 9 West Fort Ctr. und Un'on tatton
klbsabrt
8:30 mg..
0:00 adS..
10:45 ali..
Oestlich.
Slnritnt
.uri. :'. v. 3Tu..im .
. . . New ?ork & Boston.... 2:1 6 mg.
...New glork & Boston.... 8:00 ma.
Westlich.
2:30 mg.. .St. Loniö & ans. ffitt).. 1:00 nm.
8:00 mg.. .Lt. LouiS Continental.. 8:46 ab.
0:00 mg Sdicao l',m,ted.... 7:55 nm.
2:25 nm Cbicago fittnited.... 10:35 ab.
2:30 nm Ebirago Errreh. .. .10:35 ab.
6:00 nm.. ..St. !ouiS Erpre.... 7:.',5 mg.
11:30 nm. . .Odicago Nnchlervroh. . 7:45 mg.
6:30 mg.. .Detroit & L'.'ontveller. . 0:45 mg.
4 HO nm... Detroit & Mompelirr, . 6:?0 nm.
Alle Züge tnaltst, Tonnta rlnschlleblich.
Sanadia Pacific
Tietossice. 7 West Fort Ttr. nd Depot.
j Züge saliren ab am Union Tcxct um
j rn(i. nach kbalkam. London, Woodstsck. Olnl":.
i Toronto. 6:00 nachm. nach ÖOöftain, London
. (Öofal tägli). cue Michistan tfenfrr.l
' von 2:15 mgs. 3:45 nach,,'. 12:53 ms. ti,,i!ch
' nach Ckaitam, London. Woodstoek. nlt, t
: roitto, etc flornrn.'N an im Uunion Itvot tn,i
lick :30 mg?., 10:30 abend?. Michinan ffcn
frei Station 1:25 nachm 11:55 nacht.
0'rnnb Trunk Rallw Stiftern.
Stndtoffifc, 1 IS Woodward de. Tel. !W. 600.
Babnl of. sink der Brnsh -tr T?l. ü32n.
klvfa7)rt Oestlich via Pt. i'iiron ?nkns
t 7:03 m. Vt.5uron. -V-t. ?iur äat '.12:15 na.
10:30 mS Zor.. Montreal. Buiialo
t 3:00 nm. Z l'iund T?e. Pt.'.'lr!!'ar t 5:55 nin.
Port $:tri-n Slaoiit t 5u8 nm.
12:01 in?. Toronto. Biif'alc. ?! S:MO a
7:55 ab. ?!ew Dorf. Pbi!adl?bia 5:55 ab
östlich dia Windsor.
11:in m...Ham,Iton. Tor. östlich 1:45 nin.
3:00 nm Lastern 5li er 10:5 ct.
s 0:05 ab ?lcconi. na London, .s i'.SO ab
W?st!,ch via D. & m. Division.
t:40 m . .rnnd Rapid Srvrek. .512:30 nch,
tli:30 mS.. .Post. ?rand ralcn t 5:05 n.n.
s 3:30 nm.. .Pott rand ,vid 11:10 oft.
10:00 ab üticaao (irrrcr, 0:1 ab.
Vhicaao Ervre 7:45 ob.
4:40 nm Tamp'l'oot (5rfrek. .!! :45 HO.
Täglich t Llusg. Tonntao
Laie Lborr & Mich! Sontvrrn
ricketoMce, 13 Lalanelte Ave. (pfrei Prek 0
I bände), und Brust) Str. Station.
Kbfaf.rt lnkunN
7:00 m. Tetr. & Giebel, frwji :55 mg.
2:45 nm. Elrevcl. PlttSb. Ervrrb 12:2" ab.
5:55 nm. Toledo tt Cleveland .. f:15 ab.
11:00 ab. lUevrland & Pittoburg 6:00 nch
I grauen, hier ist ein (Selb
crsparcr !
Gebrauchen Sie Gasolin, um Kleider
der Familie trocken zu reinigen
und Sie sparen $5.
i Trocken reinigen im Hause ist eben
so einfach wie waschen. Jede srau
kann Reinigung im Werte von fünf
Tollars in fünfzehn Minuten mit ge
! ringen 5kosten besorgen, wenn sie zwei
Unzen Solvite aus der Apotheke holt
und dies in zwei Gallonen Gasolin
schüttet, in welchem es sich schnell aus
löst. Dann reiben Sie die Substanz
auf die zu reinigenden Artikel, in we
nigen Augenblicken verdunstet da-?
Gasolin und die gereinigten Artikel
, sehen aus wie neu.
! Sie können seidene Waists. Kleider.
Conts. Band. GlaccbvZndsZnihe. Sa
! Hit Schuhe. AbendSli?per5.Sbawls.
Gürtel, 5)okes, Pelzwaren. Boas.
Muffs. Krawatten. Lawnö. Tiniit
und Chiffon Kleider. Traperien. fei
ne Spitzen, Spidengardiien, wollene
Kleider wie überhaupt alle?', was
durch Seife und Wasser ruiniert wür
de. trocken reinigen, weil eökdann nicht
fadenscheinig, krimvt oder krauZ
wird und das bügeln üocrflü'sig
macht.
Sie können bei Jbrein Grocer er
in jeder Garage Gasolin bckomnien
und zwei Unzen Solvite in der 'lvo
thekc. welches weiter nichts ist als Ga
solinseife. Ein Waschkessel oder eine
': große Geschirrschiissel rervollstündigt
i Ihre Ausstattung zur Trolkenreiili
gung. mi.ir.so
FRED. GUENTHER
Vcrsichcruugs- nnd
Paffagc - Agentur
208, V0) iiiiI 210
HaiiiiiioiKl Hiiildin:.
Telephsll-NllUlmer Mam 1533.
i Gustav iUcrtcns,
Feerersiherung.
! Oessentlicher Notar und Grundeigen.
tums-Gejazatk.
662 J,k. Campau Ave., Ecke Hale.
Telephon Ridge 2933.
U.Rmt Rm S Walter F. ßaass
NechtSanwälte
1726 Time Bank Gebäude.

xml | txt