OCR Interpretation


Detroiter Abend-Post. (Detroit [Mich.]) 18??-19??, November 21, 1918, Image 7

Image and text provided by Central Michigan University, Clark Historical Library

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn96076572/1918-11-21/ed-1/seq-7/

What is OCR?


Thumbnail for 7

Detroiter Abevdpost, Donner st ag, den 21. November 1918.
I
Beste Gelegenheit
Ich verspreche demjenigen die
Hälfte, welcher die Patentierungsko
ften bezahlt für meine große Erfin
dung, daß jede Maschine ohne Brenn
stoff funktionieren kann. Schreiben
sic an I. Gravowiccll, zoö tftrn
3t., Detroit.
II
r
kirTsteKl.
Photographien ans Arbeitskarten
1V4 M li 80 rat. Sflf
tcr e ist
THE POLI STUDIO,
U8 40 ?Zrsadn?c,n.
Ein
Jedrr braucht für Weihnachten einen
hübschen und guten
Auzug
Da ich eine schöne Auswahl in in
und ausländischen Stoffen habe,
UNd
dieselben noch vor Weihnachten der
kaufen muß, sowie den ganzen Vor
rat von
Ueberzieher
rate ich Jedem, sich sobald als möglich
mit etwas gutem zu versehen und
vorzusprechen bei Paul Krause, 832
Gratiot Ave., (icke Jos. (5amvau.
Nirgends kaufen Sie so gut und
billig
Zur Bequenilichkeit
mittag offen.
-onntag Vor
21n1l
Verlaugt wird ein Ianitor mit Frau,
zuverlässig und fleißig, ohne Kin-
der, für möbliertes Apartmenthaus,
Empfehlungen,
sprechen. Witte
richtigen Leute.
10 vorm. bis
Zit Adams Ave.
Müssen englisch
Stellung für die
Nachzufragen von
abds. in No. 118
21n2l
Junger Mann sucht möbliertes Zim
nicr nahe der Adams Ave. Ma?
Hiny, 321 Howard Str. 1l
Alleinstehender Herr sucht freundli
che Zimmer bei besserer Privat
familie nahe unterer Stadt. Cfier
ten an Brandau, Abendpost, di.do
Feuerversicherung
Hänser, Möbel, Automobile und
Schaufensterglas versichert.
Liberty Bonds kaufen
llirscbseld Bros.
w-,t arncd, Ecke ttriswold Str.
täglich bis 8 Uhr abends.
,t werden sofort Schneiderin
Mb Schnöder: Arbeit während
ganzen JahreS und guter Lohn,
'zufragen in Zimme? 15 in No.
.'ibrary Ave. For. 20n.2l
Kurieren Sie Ihre ErkaltuL an
einem Tage. .
Türkische Bäder. Oriental Hotel.
61 Library Ave. 3o!Jbö
Ler!ngt eidlich.
Verlangt: Mädchen für allgemeine
Hausarbeit für sofort gesucht. Keine
Wäsche, hoher Lohn und gutes Heim.
Telephon Edgcwood 1910. Dr.
Meyer. 20n.2l
Verlangt: Intelligentes Mädchen zum
wird zum Erlernen des Friseurgc
schäftcs sofort gesucht. Gute Bezah.
lung für die richtige Person. Riegel
Ideal Hair Shop, neben Harmonie
Halle. 20n,2l
Verlangt mäunlich.
Verlangt wird ein Nachtwächter. San
Tclmo Eigar Co., 1510 Michigan I
Avcnue. 1l!
verlangt werden Arbeiter, um Bau
bolz zil handhaben. Stetige Arbeit.
W. F. Hurd Co., 200 Campbell
Avcnue. . 1l
Verlangt werden erfahrene Reiß, und
Kreuzfägcn - Arbeiter sür Fenster
rabmen. Türen, etc. Stetige Ar
beit. W. F. Hurd Co.. 200 Camv
bell Ave. 1l
Verlangt wird sofort ein guter Bar
bier. Stetige Arbeit. Z25 garan
tiert, die Hälfte über $30. Nach
zufragen 907 Chcnc Straße. Tel.
Mclrofe 1702-M. 21n2l
Verlangt wird ein junger Mann, der
eine gute Gelegenheit wünfcht, das
Holzarbeiterhandwerk zu erlernen.
Stetige Arbeit und guter Lohn. W.
F. Hurd Co., 200 'Campbell Ave
nue. 1l
Verlangt wird ein erster und zweit
klassiger Kuchenbäcker. Guter Lohn.
Nachzufragen in der Warsam Bäcke
rei. 2171 Jos. Campau Ave. 19n3l
Verlangt wird ein Knabe mit Arbeit?,
papieren für Officcarbeit. $8.00.
Nachzufragen in der Office der
Abcndpost.
Verlangt werden. Jungen. 12 Jabn
und darüber, um die Abcndpost
auSzutragen. Nachzufragen in der
Office der Abcndpost.
Zu vermieten.
A vermiete: Möbliertes Zimmer tn
Prioatfamilie. Keine Kmder.mitoder
obne Mahlzeiten; nabe Baker Linie.
'rnatm 614 Leland Straße.
20n.3l
Z vermieten ist ein oberes 5'Zimmer
tflat an Familie von Erwachsenen.
Tel. Hickory 2874 SB. 21,23n
Zu vermieten sind zwei unmöblierte
Zimmer für junges Ehepaar oder
lcdige Zrau. Nachzufragen 26
Ost Lafayette Ave. .
Zu verkaufen:
Zu verkaufen sind Acpfel und süßer
Cider. Nachzufragen 1024 icld
Ave. Tel. Mclrose 5703.
2I,23,24,26.2$n,l&
teiuway Upright Piano $600 Ja.
con ; beste Machart der Welt zu nur
$322; seltener Bargain. Wöchcnt
liehe oder monatliche Abzahlungen.
Grinnell Bros., 215 'Woodward.
mo,do
Zu verkaufen: Möbel billig zu ver
kaufen.' muß Stadt verlassen. Nach
zufragen 313 O. Ferry Ave. 20n,2l
Music Box billig Regina: Oak Gc
häufe: 21X22: double cornb";
21 Töne und kostet neu 590. Diese
Woche kaufen $32 dieselbe in Gria
nell Bros. Zweiggeschäft, 57 Mon
roe Avcnue. mo,do
Zu verkaufen: Die schönsten und
wertvollsten Anzüge und Uebcrröcke,
fertige und nach Maß gemachte. P.
Krause. 832 Gratiot. 11n.1l
j Gnitar Bargain bei Hand gemacht;
Konzert Göße: sehr laut: hübsches
Oberteil: socond Hand". Wird die
sc Wovchc zu $9 vnrkauft in Grin
nell Bros. Zweiggeschäft, 57 Mon
roe Avcnue. mo.do
kIrgsbesehl.
Photographien auf Arbeitskarte
l',4 i 1 8H
irr Ztxt für ...
30c
TUE POUl STUDIO,
3Si40 "gSroabio.in
Marktbericht.
Detroit. 21. Nov.
59c: extra Ercamorv. ttlc per Pfund.
Eier Gewöhnliche firsts. cand
leb", (2c; candled firsts" in neuen
.stiften. Gsic; crtra firftö candlcd" in
neuen leisten, 68c: Storage-Eier, 15c
bis 17c per Dutzend.
Früchte.
A e p f e l Spy. $r; ttreenings.
$1.50 bis $5.50: Baldwin, $1.50 bis
$5.50: Snon?s, $0 bis $7 per Jad.
Bananen Gute Vcrfandwaren,
7c bis 72C per Pfund.
Grape Jruit Florida. $1 bis
$1.50 per Kifte.
, Trauben New Jork Concords.
oOf. bis 55c für 6-Ib., und 38c biS
10c. für 3Tb. California Tokay,
$2.75 bis $3 per Kiste: rote Empe
rorö. $2.75 bis $3 per Kiste.
California Feigen Kiste von 12
10-UnzenPaketen, $1.50; Kiste von
20 8-Unzenpakcten, $3; Laycrs, 10
Pfundkistcn, 6 Reihen. $3.50; 6 Ki
stcn. $1.75.
Zitronen $N.50 bis $7 per Kiste.
Orangen Florida, $5.50 bis $0
per Kiste.
Birnen Bartictts, $3; g:
wohnliche. $1.25 bis $1.75 per Bu.;
California. $3.25 bis $3.50 per
Bushcl.
Erdbeeren California, 25c bis
30c per Pint.
Weizeamarkt.
Detroit, den 21. Nov.
Weizen Bar No. 2 roter.
$2.21; No. 2 gemischter. $2.22; No.
2 weißer, $2.22.
C 0 r n Bar No. 3, $1.10; No.
3 gelbes, $1.15; No. 1 gelbes, $1.10;
No. 5 gelbes, $1.30; No. 0 gelbes,
$1.20: No. 3 weißes, $1.15.
Hafer Standard. 7fi14c; No.
3 meiner, (c; vto. 4 meiner, iuc.
Roggen No. 2, $1.65.
Bohnen Prompte -:nd sofor.
tige Sendungen. $3.05 per Cwt.
K e r st e Bar No. 3. $2: No.
1. $1.95; zum Füttern, $1.85 bis
$1.90 per Cwt.
Samen Pnma roter Klee
men. $25; März. $25.50; Alsike,
$19; Timothy, $5.10.
Produkte.
Weißkraut HiergetyachseneS.
75c bis 85c per Busticl. -
Gurken $2 bis $2.10 per Dtzd.;
$4.25 per Kiste.
Sellerie Michigan. 20c bis 25c
per Dutzend.
Geschlachtete Kälber Fancy.
23c bis 21c; gute, 21c bis 22c: ge
wohnliche, 18c bis 19c per Pfund.
Salat Treibhaus, 8c bis 10c
per Pfund; Kopfsalat, $2 bis $2.25
per Crate.
Geflügel 9?o. 1 Frühjhartz.
Hühner. 24c bis 25c: No. 2 Früh
jahrshühner. 22c bis 23c; No. 1
Hennen. 21c bis 25c; kleine Hennen,
22c bis 23c; Hähne. 19c bis 20c;
Gänfe. 25c bis 26c; Enten. 29c bis
30c: Truthühner, 32r bis 31c per
Pfund.
Honig Weißer Klee, in Zellen,
33c bis 35c per Pfund.
Kattoffeln Bulk. $1.75; in
Säcken, $1.85 per Cwt. in Car.
Partien.
Nüsse Neanut. 16e bis 19c:
Mandeln. 30c bis 35c; Brazil. 29c
uIb on.. c?:tc i r- .
bi
out, tfiiueri, ouc; ausornia
Walnüsse, 36c bis 38c ver Pfund,
Zwiebeln 5ndiana,'$1.75 bis
$2 per Sack
Popcorn 15c bis 20c per Pf.
Tomaten California. $5.00
bis $5.25 per Kiste; Hiergewachsene.
$2 bis $2.25: Treibhaus, 25c bis
30c per Pfund.
Süßkartoffeln Jerfey, getrockne
te, $2.25 bis $2.50 per Hampcr und
$7 per Faß.
Gemüse Kenner Schalloten,
60c per Dutzend; Eierpflanzen, $1.50
bis $5.00 per Kiste; Hubbard
Sguash, 2c bis 1c per Pfund; grüner
Pfeffer, $1 bis $1.50 per Kiste;
Petersilie, 15c bis 25c perr Ttzd.;
runde Radieschen. 20c bis 25c; gel
be Rüben, $1 per Bushel; rote Rü
ben, $1 per Bu.: grüne Bohnen. $1.-
75 per Bu.: Wachsbohnen, $3 per
Bu.; weine Rüben. $1.25 per Bu.
O e l e Rohes Leinsamenöl. $!.
70; gekochtes Leinsamenöl, $1. 2 Per
Gallone in Faijerpartlen. Kerosene.
in Tankwaggon oder eisernen Fäs
sern; Perfection, 12.7c; Red Crown
Gasoline, 23.7c per Gallone.
F e l l e No. 1 cured. 20c; No.
1 grüne, 18c; No. 1 cured Bulls,
11c: No. 1 grüne Bulls, 12c; No. 1
cured Vcal Kip, 22c; No. 1 grüne
Veal Kip, 20c; No. 1 cured Murrain.
20c; No. 1 grüne Murrain, 18c: No.
1 cured Calf. 36c; No. 1 grüne Calf,
31c: No. 1 Pferdehäute. $6.50: No.
2 Pfcrdehäute. $5.50; No. 2 Felle 1c
und No. 2 Kip und Veal lc niedri.
ger wie obige Preise; Schafsfelle, im
Verhältnis zur Wolle, $1 bis $3 per
Stück.
Zucker Detroiter Wholesale
Preise: Crvstal Dominoes, 2-Pfd..
$12.70; Crnstal Dominoes, 5-Pfund.
$12.70; Eagle Tablets. $11.70;
Cut Loaf. $11.20; Cubes. $10.15;
pulverfierter. $10.20: Stand
ard Pulverfierter. $10.15; granulier
ter. fein in Bulk, $9.70; granulierter.
2chfd. Cottons. $10.10; granulier
ter. 25.Pfd. Cottons. $.90; Crnstal
Dominoes. halbe Kisten, $10.10;
Cryflal Dominoes, granulierter. 2
Pfund. 3 l2 Pfund und 5-Pfund Car
tons in Kisten, $10.10; Diamond A,
$9.70; Confectioners' A. $0.16; No.
1. $9.40; No. 5, $0.35; No. 6, $9.
30; No. 7, $9.25; No. 8. $9.20; No.
9, $9.15: No. 10. $9.10; No. 11.
$9.05; No. 12, $9; No. 13, $8.95;
No. 11, $8.95; No. 15, $8.95 per
Cwt.
ßuozzzj ZliiuaocMZ jojQi Lunmuvii
Futt c"r In lOOPfd. Säcken,
Jobbing - Partien: Bran, $36.50;
Standard Middlings. $38.50; rau
bcs Cornmeal. $59; gefchrotetes
Corn, $60; Chopper, $15 per Tonne.
Provisionen Meß Pork.
$15; Familien Port. $17 bis $18;
klare Rücken. $13 bis $16 per Faß;
Briskets. 27c bis 28c: Schinken.
33 y2c bis 3512C; Picnic Schinken.
25c bis 26c: Speck. 12c bis 17c;
Schi.ltern. 36c; Schmalz, 29c bis
3014 c per Pfund.
M e h l Winter Straigbt. $11.
25; Frühjahrs, $11.35 per Faß
H e u No. 1 Timothy. $29.50
bis $30; Standard Timothy. $23.50
bis $29; leicht gemischtes, $28.50 bis
$29; No. 2 Timothy, $27.50 bis
$28; No. 1 gemischtes. $21.50 bis
$25; No. 1 Klee, $23.50 bis $21:
Roggenstrob. $11.50 bis $12: Wei-gen-
und Haferstroh, $10.50 bis $11
per Tonne m Waggonladungen aus
den Eisenbahnschienen in Detroit. ,
Viehmarkt.
Detroit, den 21. Nov.
Rindvieh Markt lebhaft.
Die besten' schweren Stiere, $12 bis
$11; beste mittelschwere Butcherstiere,
$10 bis $11.50; gemischte Stiere und
Heifers. $8.50 bis $10; leichte But-
chers, $5.50 bis $6.50; beste Kühe.
$8.50 bis $9.50; Butcher Kühe. $tt.
50 bis $8: Cutters. $5.25 bis $5.50;
Canners. $1.75 bis $5: beste schwere
Bullen. $9; Bologna-Bullen. $7.50
bis $8.50; Stock-Bullen. $5.50 bis
$7; Feeders, $8 bis $10; Stockers,
$tt bis $8.50; Milchkühe und Jahr
linge, $00 bis $125.
B e a l - K ä l b e r Markt ste
tig. Die besten. $17.50 bis $18:
Culls. $12 bis $11; schwere, $6 bis
$9.
Schafe und Lämmer
Markt lebhaft. Die besten Lämmer.
$15 bis $15.50: gute. $13.50 bis
$11.25; leichte bis gewöhnliche, $10
bis $12; gute Schase, $8 bis-$8.50;
Culls und gewöhnliche, $1 bis $0.
Schweine Markt stetig. Ge
mischte. $17.00; mittelschwere, $15.
25. East Buffalo, 21. Nov.
Dunning & Stevens berichten:
Rindvieh Zufuhr 20 Wag
gonladungen; Markt stetig.
Schweine Zufuhr 30 Wag
gonladungen: Markt lebhaft. Schwe
re und Yorkers, $17.80 bis $17.90;
mittelschwere, $1 bis $16.25.
Schafe und Lämmer
Zufubr 2 Waggonladungen: Markt
lebhaft. Die besten Lämmer, $16
bis $16.25; Jährlinge, 512 bis $12.
50; Weihers, $10 bis $10.50; Ewes,
$9.50 bis $9.75.
K ä l b e r $7 bis $19.50. .
Heiratsscheine.
Henry Beiser, 29 I.. und Blanche
Combs, 20 I., beide von Detroit.
John N. Sills. 10 I., und Min
nie Sanstra, 10 I., beide von Detroit.
William Litte. 23 I.. und Bertha
Netzloff. 23 I., beide von Detroit.
John N. Heard, 21 I.. und Clara
Sims, 19 F., beide von Detroit. '.ganze eit im Lehmtuhl vor seinem
Sinns P. Hansen. 35 I.. und Mat-' Schreibtisch, ringsum von hohen Bü-
tie Nielsen. 28 I.. beide von Detroit, chern umgeben. Wenn es Mitter
Tobias Haupt. 33 F.. und Emma ! nacht schlug, verlöschte er die Lampe.
Rudlinger. 28 I., beide von Totroit. . die bereits um 4 Uhr früh wieder ihr
John Jaccchitis. 28 I.. und Jda
Wattins. 22 I., beide von Detroit.
John I. Donovan, 21 I., und Ver
na Patterson, 21 I., beide von De
troit. Raymond A. Page, 21 I., und
May McMullen, 23 I., beide von
Detroit.
Joseph Gclgota. 33 I.. und Anna
Nowak. 28 I.. beide von Detroit.
Hcrman I. Götzingcr, 31 I., und
Jda R. McJntyrc, 30 I., beide von
Detroit.
Walter I. Mullcnhagcn. 26 I..
und Cricket Wilson, 21 I., beide von
Detroit.
John Zigmunt, 31 I., und Annie
I. Schuman, 21 I., beide von De
troit. Charlie Leiter. 21 I., und Hattie
Jacobs, 18 I.. beide von Detroit.
Robert Nowack. 30 I.. und Char
lotte Brown. 22 I., beide von De
troit. Harold I. Lincoln, 22 I.. und
Mabcl Eckman. 20 I.. beide von De
troit. Archic McElroy. Jr.. 21 I.. und
Lilliam F. Huff. 21 I., beide von
Detroit.
George R. Tubrico, 21 I., Detroit
und Louisc Normand, 19 I
Wind-!
sor, Cnt.
Lawrence I. Kubiak. 21 I..
Olive Mills. 21 I.. beide von
troit.
Almer E. Arbuckle. 21 I..
Anna E. Boothly. 20 I., beide
.Highland Park.
Thomas Finnigan. 29 I..
Florcncc Nunan, 28 I., beide
Highland Park.
und
Te
und
von
und
von
unv
von
Cyanes v. 'parenr, sö
Elcnore Arfcnault. 25 I.. beide
Detroit.
Henry I. Mittelnaedt, 22 I..
Ethel R. Eckhardt. 22 I.. beide
Detroit.
Fcrgiis T. O'Connor. 23 I..
und
von
und
Mary A. Lynch. 19 I.. beide von Te
troit. ,
Elmer E. Brillinger. 12 5.,
Ada F. Chambers. 38 I., beide
und
von
Tetroit.
Harry G. Frisk. 21 I.. und Elisa
beth Weiland. 27 I., beide von Te
troit. Ter rationierte Schlaf.
So fehr der Schlaf zum Alifbau
der verbrauchten Körperzellen un
erläßlich ist. so sehr wird auch immer
wieder, gerade von Menschen, die
durch Persimlichkeitswert ausgezeich
net find, die Abhängigkeit vom
Schlafe als störend emviunden.
Werden doch Willenstraft und Schaf
fensluft durch die viele 'Zeit. die sie,
wollten sie vennnrnsgemäß leben,
dein Schlafe opfern müßten, in em
pfindlicher Weife eingeengt, ringende
Gedanken unterbunden, stürmisches
Vorwärtsdrängen gehemmt.
Es war daher kein Wunder, wenn
sich gerade führende Geister dagegen
attslehnteil. das; sait die halste ihrer
Lebenszeit dem Schlafe geopfert wer
den foll. Sie schrieben sich daher ihr
Schlafauantum vor. rationierten sich
gleichsam die (Zeit ihrer geistigen
Ausschaltung und verstanden es. auch
diese geringe Seit der Ruhe stistcma
tisch herabzusetzen.
Friedrich der Große war einer der
unentwegtesten Bekenner des gerin
gen Schlafes. Er erzählte gern und
laicht ohne einen gewissen Stolz von
dem Kampfe, den er als junger Mann
init dem Schlafbedürfnis auszufech
ten hatte: fein etwas allzu radikaler
Verfuch, fich des Schlafes völlig zu
entwöhnen, scheiterte allerdings nach
wenigen Tagen. Selbst seine eiserne
Energie war dem natürlichsten Be
dürfnine gegenüber nicht Sieger ge-!
blieben. Toch gewöhnte er sich obne j
Schwierigkeiten daran, in Rheinsberg '
mit sehr karg bemessenen Stuiiden der
Ruhe auszukommen. Er stellte seine
ganze Tageseinteilung darauf ein.
durch eine geradezu raffinierte Ab
wechslung in der Arbeit dem Schlafe
zu entfliehen, chon um 4 llhr rnch
pflegte er nch vom .'ager zu erheben,
las sechs Stunden, exerzierte dann, j
und griff hierauf wieder zum Buche.
m.tfm; nr 5,' ,4, U,,,f--. U. - ... S;
w?n;:rZZ r 1 IC::
...u..,.... VH,.IH, U
bald mit einer Schlafzeir von ü 4
Stunden am Tage ohne Schwierig
keiten durchhalten konnte.
Mochte auch fe.ine Energie eine noch
so unverwundbare sein, so mußte er
sich doch, gegen einen unerwarteten
Angriff von Müdigkeit schlitzen, und
um einer solchen Ueberrumpeluna
von vornherein begegnen zu können,
soll er sogar zu einer schon aus dem
Altertum von Dato überlieferten
Methode gegriffen haben, nach der,
wenn er wirklich von Müdigkeit über -
fallen wurde und einzunicken drohte.
eine iiugel in einen Becher fiel, die
ihn mit ihrem hellen Klang auf
fcheuchte und ihn rasch zum Herrn sei
nes Willens machte.
Auch Winkelmann war ein hervor
ragender Beherrscher der Kunst, den
Schlaf aufs Aeußerste zu rationieren.
Durch stete Gewöhnung hatte. er sich
dazu erzogen, nie mehr als zwei bb
drei Stunden am Tage zu schlafen.
Als er sich in Seehausen in das Stu
dium der Griechen vertiefte und aus
dem gewaltigen Material feines Lese
stoffes zum ersten Mal das Bild der
Amike vor seinem Auge erstand, kam
er durch mehrere Winter überhaupt
! nicht ins Bett, sondern verbrachte die
Licht auf seine kurz unterbrochene
Arbeit warf: um fich wach zu halten,
stellte er die Füße wiederholt in
einen Kübels kalten Wassers. Im
Sommer schlief er auf einer Holzbank
und band fich einet Klotz an die Füße,
der ihn bei der geringsten Bewegung
durch Herunterfallen wecken mußte.
Der Philologe Hc-yne war nicht min
der ein Flagelant des Schlafes. Er
gönnte fich eine lange Zeit hindurch
nur zweimal wöchentlich die Nacht
ruhe und hatte fich bald fo weit er
zogen, daß es ihm nicht im geringsten
schadete, ott 18 Stunden und noch
länger hintereinander wach zu bleiben.
Der zerstreute Professor".
Der Kirchenhistoriker Neander
begab sich eines Tages um die
magszeu naai vaup k m ic
danken vmunken. achtete cr
mcht, da,; er nut einem cm a"T
dem .rottoirrand. mit dem anderen
aber im
-Zchauten
Rinnstein ging. Erstaunt ;iic geringsten Schmerzen fühlen und
die Vorübergehenden demjn JclmZkiaen ÄZilickten nack-
alten Herrn nach.
aber er bemerkte
es nicht.
Als er zu Hause anlangte und auf
dem ebenen Boden seines Zimmers
wieder regelrecht beide Beine gleich
mäßig aufsetzte, fiel ihm plötzlich
ein. daß er aus dem Heimweg an
ders aufgetreten war.
Aber wie? Der Professor be-
finnt sich während der Suppe ver
ficblich. Er -erinnert sich zwar be-
itnrnnt seines hin ten den Ganges,
aber nicht mehr des Grundes da
für.
Seine Schwester, die ihm den
Haushalt führte, beobachtete den
tl'pffchüttelnden Bruder eine Weile,
dann fragte sie ihn endlich, was ihn
denn bedrucke
Seuzend erwiderte der Proses-'
j0r. , lmaewcioe. frac? 11110 rcruciii tun-
.'Ich will nickt kleinmütig klagen, dm i'nd aeleaentlick auwesrischt wer-.-V
- ä. v u . den mi'"en. NNMIIL werden
nrndeni ,n Demut das Minehmen. ! j, Me"leen. Kovf
was mir der err 'endet. Aber 'ch sanier zen. rkin." Änmlle. trä
fürchte .... ich babc Beweise dafür . Leber, saurer Maen. Scl'laslosia-
daß ich hintend werde!"
Es ist ja möglich, daß es auch!
in der gegenwärtigen Welt noch ideale
Männer und Fraueu gibt, aber je
denfalls findet man sie sehr selten
paarweise.
TEMPUS
IIYAMS & McINTT RS?
James & Bonnie Thorntoil
JOVEDDAH. the Rajali, &('o.
5r & ??deri: Sa. ?bS: Rbdie
Morbonnr; tn Bkyrr & Äugufta: THe et
Ito; Srifflvbtibrr.
M I L E S
15C'2öC'35c.
Fortgesetzt w 1 i 11-
The LittleBugsiar
Scrccn Fcature
Sffuc
HÄYüKAWÄ
in The Zrmple
Tust".
Tale's Motorin?
4 anbett Attk 1
i jm rSrJA 11$ JsPJ
;4Sil5JJ-M
Hnchsei Burleske.
BEHMAN SHOW
lame Matinees, 10c.
is?ode Million $ ToUs.
Nchs,c
IJIIIAC
Hübsche
Bueste
JOI J.Y GIRLS
Für Tamen und Hedre
Tamen u Ä!atinces 10c.
N.Ettüt!IlSttäWMF.Si!llzZ
NecktSanwälte
1726 Dime Bank Gelände.
C. 8.. Mütter & Johne
75 Shelbu Strotze.
Maschinisten u. Schloffer
r-r,., r -i-i . crrf r,- ,s,
Spezialität. Maschinen werSen ge
baut, geändert und verbessert
Gutav Merteiis,
Feuerversicherung.
I eeft-efUllchet Notar und Grundeigen
,.,?ttipA;
663 Jos. Campau Ave., Ecke Hale.
, äeleDbon Ridae 2983
Frauenkrankheitett,
(YebnrtShilfe
Teutfch ungarifche, von Universität
diplomierte Hebamme. 12 Jahre Af-
sistciüin beim berühmten Frauenarzt
i Professor v. Braun rn Wien, erteilt
! Hilfe bei Fraucn-5krankheiten.
! Frau Kralik,
1705 Pennsylvania Ave., nahe Mack.
, Tel. Lincoln 415.
FRED. GUENTMER
Bcrsichcruugs- nni
Paffagc - Agentur
208, 200 und 2IO
llaininond UuiUling.
Televkou-Nummer Main 1533.
MÜ UM
Deutscher RechtSauwalt ud Notar
Office: 408 M,sit-Gcbädt
Tel. Cberrv 6420.
Vergnü.qungs.Anzeigen
?t? lü'ir r. !
ROÜaECB
Lmderimg gegen Ver
renkungen, Schmer,
p, Geschwülste
Leiden Sie nicht! Linderung kommt
bei der ersten Einreibung mit
St. Jacob? Liuiment".
Bleiben Sie nicht verkrüppelt!
Reiben Sie dieses lindernde Liniment i
in die Verstauchung oder die Schmer
zen, und Steifheit, Geschwulst und
Schmerzen werden verschwinden.
Nichts heilt und kräftigt die ver
letzten Muskeln unZ Nerven so schnell.
Es brennt nicht, entfärbt die Hant
nicht und ist absolut harmlos. Lei-
den Se nicht langer! Kausen le
jetzt eine kleine Probeflasche in irgend
inet 5lpott)efe unj) reiben Sie die
Schmerzen berai'.sl Einen Moment,
nadibern Sie St. Jacobs Liniment"
rn un. werden Sie nickt
gehen,
..St. Jacobs Liniment" besiegt
Schmerzen. Es ist wirkungsvoll ge
braucht worden für Verstauchungen.
Schmerzeii und Steifheit seit 60 Iah.
ren und hat sechs goldene Medail
len erhalten. (Anz.)
Salz ist gut fnr
Nicrcnschmcrzcu
Wir 'neu viel Fleisch, welche die
Nieren verstapft und Rücken'
schmerzen verursacht.
meift Ppntp vergessen, daß
die Nieren, in älml'r Weise wie die
: seit und alle Arten Blasenleiden her-
! vsrgeruten
: . .7. r-T, m;,... f.:u ..-1k
TVrl-..:.
Clll llllUUlll 11111 lUl'UlU WU,;!!!.!.
zen in diesem Körperteil füllen, soll
ten Sie vier Unzen Jad Salz kaufen
in iraeno einer vipoiere. uns oas
selbe in Dosen von einem Teelöffel
voll in einem Glas Wasser für einige
Tage vor dem Frühstück einncbmcn
und die Nieren werden wieder richtig
funktionieren. Dieses bewährte Salz
wird hergestellt von Trailbensäure
und Zitronensaft in Verbindung mit
Litbia. und ist barmlo. aber en an
ts Stimulationsmittel. Dasselbe be
seitigt ebenfalls die Säure in der
Blase.
Jad Salz ist bannlo? cimimefc
man: billig undbildct ein schmackhaf
tes Litbiagetränke. das iedermann
von Seit zu Zeit m st nebmcir'sollte
als Neiniaungsmittel für d'' Nieren
und um Komvli'.Zon Zi, vermeiden.
Ein wkss'pkannter lvotke.er sagt,
idaß er enien anten Absclb von )as
!Salz bat an Leute, die i'Tvn?Hgt und
hnvent. ddasfelbe em gutes Shmu-
i lanonsmlttet ,ur die SMerai finb
! iua-
j iij niutyi yiiK irbc wciumi.
" ;e beseitigt die Anschwellung un!
Wie ein clclirischcr (tmWL
nni J ps, j Schmerzen in Hühneraugen und Beu
UUi Otl. i len. Tiz" ist glorreich für ermüdet,
; schmerzende, wehe Füße. Kein Schuh
Erzählt ro-nvx eu Hnl?: rcagc ss ! drücken mehr keine Tortur bc
schmerzvoll ist und sagt, durch Be ' Füße. (Anz.)
schunden w,rd es großer.
Drückeli Sie auf einen elellrischen
Knopf und Sie stellen eine Verbin
dung her mit einem lebenden Dral,t.
Wenn Ihre Schuhe gegen ein Hü).
nerauae gepreßt werden, so drücke
die schar sen Wurzeln desselben gegen
den emvfindl'.chen Nerv und Sie füh
len Schmerzen.
Anstatt daß Sie Ihre Hühnerauges
, beschneiden, wodurch sie nur größer
! wzchscn. gehen Sie in irgendeine Apo
theke und verlc.ngen für einen Quar-
itr 1Tr ppirrnr Trt?(ii ifr
. i.
nhpr pi htfeitiat ein Iwrfpä
. - " - ' " I -
i oder weiches Hühnerauge oder An -
schwellungen an den Füßen. Einige
! Tropfen direkt auf das weiche, sckmer -
, ze ideHülznerauge appl' ziert, beseitigt
d:e Qual sofort und sehr bald imckh?r
läßt sich die gan;e Kruste schmerzll,Z
mit der Wu'.zil hera'lholn. Dics'
Mittel ist harmlos und entzündet
oder beschädigt die umgebende Haut
niemals. (Anz.)
GoäfreyFreiwaldfi
Allgemeine Versicherung
Grundeigentum uSicherheits,apitr.
Oesfeutl.cher Notar.
716 Dirne Bank IZ5.
o 1 t? ri97
Tel.: avmac i"
Rendeuz: Walnut 676.
.
. m ,
JUUU3 EOnnrnghaUSen
9
FettervcrsicherungS'x
üwMlimtä b. Aötttillts'SesjZift
j
e
1
C& 'gempCeB&eSävibe.
an& 25 Tfionret jxnu
C 177k.
1.1X81.
Broadway Market Bldss.
. Wohmmg: No. 185 Mullett Str.
Feerversicherug, Auölaud Passa
gieragentur, Gruudeigentu, An
! leihen, Oeffeutlicher Notar.
Telephon: Cherry 3994.
I Detroit. Mich.
Kiiisljt Hag Frallkü smie
Möillicr hitse Rmohll
hcit lllllichlllcll raürica
Ein Glas heißes Wasser jeden
Morgen hilft mit, um frisch,
rein und gut anszuschrn.
Glückvck. fröhlich, flink gestärkt
u"d lebhaft eine gesunde Haut: eine
natürliche rosige Gesichtsfarbe und
Befreiung von Krankheit wird zuge
sichert nur durch reine, gesundes
Blnt. Wenn nur jede Frau und je
der Mann sich von dem Wunder
überzeugen könnte, was ein Jnnseit
bad jeden Morgen bewirkt und waS
für eine vorteilhafte Verändenmg im
Menschen dadurch vor sich gebt.
Anstatt taufenden von kranken,
blutarm ailssehenden Männern.
Frauen und Kindern mit bleichem
Aussehen: anstatt unzähNgen nervö
sen Wrecks. benintergekommenen
Menschen und Pessimisten würden wir
überall optimistische und mit roten
Vac?en ausaestattete Leute sehen.
Ein Jnnseitbad ist zu erhalten, in
dem man jeden Morgen vor dem
Frühstück ein Glas beißes Wasser mil
einem Teelöffel voll Kalkstcin-PhoS.
vbat trinkt, um den Magen auszuwa
schen. die Leber. Nieren und zebv
?1ard lange Eingeweide von dem Ab
fall des vorigen Tages zu reinigen,
die sauren Gase und Giftstoffe zu be
seitigen und wird dadurch das ganzk
Snstem erfrischt und der Magen in
den Stand gesetzt, neue Nahrung auf
zunehmen. Diejenigen Leute, die Kopfschmer
zen haben, an schlechtem Atem. Rbn,.
matismus und Erkälti' leiden, unc
speziell diejenigen lto,ti die ein
bleicbe Gesickitsfarbe haben, und öfter!
an Verstopfung laborieren, werde?
aufgefordert, ein Viertelpfund Kalk
ftein-Pbospbat in der nächsten Apo
tbeke zu kaufen, das nur wenig Aus
gaben verikrsacht. dabei aber sofort ei,
ne gute Wirkung ausübt und ein ge
sundcs Aussehen herbeiführt. Wst
dürfen uickit vergessen, daß eine in
nerliche Reinigung von größer
Wichtigkeit ist als ,ine selche von cni
ßen. weil die .aut mn Unrein
im Blut absorbiert, während die Po
ren in den dreißig Fuß langen Einge
weiden dieses besorgen. (Anz.
C
iz" für inudc
und wunde Füßk
Gebrauchen Sie Tiz" für geschwolle
ne, brennende, schmerzende Füße
Beulen und Hühneraugen.
Warum mit schmerzenden, aufge
schwollenen Füßen herumhinken
mn Fußen, die so müde, wund um
eschwollen sind, daß Sie die Schuh,
faum guszicben können? Warun
fQufcn eic nid)t einc 25C . Schockte
. zcr Apotheke zur Lindcrun,
r tcn güfee?
o-- t.L v. crr.z.- r.
Malbeithee färb!
Was Haar dunkel
ES ist Großnmtter Rezept, m ta
Haar wieder Farbe und Glauz
zu gebe.
Sie können graues und fadenschei
!iae8 Saar beinahe über Nackt i:
, V..rT ..V CK-m t,n.
vutiiic? mu uitiitwc yuui
,t n
lkJlJ.hf V Will W iV - Itk V WV V-
' Flasche Wyech's Sage und Sulphu
. Compound" in irgend einer Apothek
, holen. Millionen Flaschen diese
alten bekannten Salbeitee . Rezept
' werden jährlich verkaust, sagt ein b
kannter. Apotheker Hierselbst, weil e
. das Haar so natürlich und gleichmö
ß!g dunkel färbt, daß Niemand sehe
' kann, daß dasMittel gebraucht würd,
! Denjenigen, deren Haar grau, fs
! denscheinig, trocken, spröde und dün:
wird, erwartet nne Neberraschuni
noch ein oder zwn Appukatii
verschwindet das graue Haar un
; 3h locken weroen wteöer ganz dur
j ulS Kovl
aut und das Aussallen der Ha
,hört auf.
1 Das ist das jugendliche Alte?
Grauhaarige und mmnsehnliche Lei
, h Wünscht, gebrauche
! Sie also Wyeth's Salbei und Schw
fel heute Abend und Sie werden i
wenigen Tagen entzückt sein von II
rom hitriFTim hiihltbttn .(Strtr Itnh S?
iei iino yuoicq cer azori vei
rern jugendlichen Aussehen. (Änz.)
LOUIS OTT
Deutscher Rechtsanwalt.
Vrerttziert i allen Gerichten. Frib,
Friedens richter.
Zxaih. Gebäude. 744 Graliot Äve. E
SUabt Str. Detroit. ZRuSx.
FELIxXöÖETSCn
Stutfäitx RechtsanwaU uud Nota
22-jahrige Erfahrung in allen
richten
800 Union Trust Bldg. .-;
2xkslaJKslin28&l

xml | txt