OCR Interpretation


Deutscher herold. [volume] (Sioux Falls, Süd-Dakota) 1907-1918, October 03, 1907, Image 11

Image and text provided by South Dakota State Historical Society – State Archives

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn98069091/1907-10-03/ed-1/seq-11/

What is OCR?


Thumbnail for

w
I
N
YS'
i?,
üm,
1
cli« lie,
SHOE?
-$v/t/• V•.
DHVHRS & COIPANY
Clt!
.**L
&
I j.
1
«J*??*
w
v
..«•wffri ian i
'S
e a s a n
fvutcr, iruditbarvr i oten, herrliches Klima, genügend ^XegfitiaQ, gut ver
teilt Nördliches Texas, wo Alles wächu, wie *orn, Weiten, Haier,
Alachs, Beseimroh. iitfalfa, -Faumroolle, ^cmüit, Melonen und Frucht
Keine falten Sinter! Keine schwüle Sommerhitze!—Schreibt für Einzel
heiten. «Kenten verlangt!
Lumpea,
Gummi, Metall,
MPf 111nfiMMnci6»g»»E»naa
S I N
E. E

'welche sich g«t ita*
a en,
sind
schwer zu
hefommett.
Iliir Ijüin
ilirfc Sötte
lr Rfjlne Mädchen und
Knaben
iW größere Mädchen M»V
Knaben
Ii
Wir haben prof? Creek, Lehigh
und Srranton Hartkohlen und mir
verkaufe» dieselben richtig. Ehr
Sie Ihr
Bauholz
kaufe», fragen Sie nach Miseren
Preisen.
Telephonirt No. 336
wegen Heit.Kohlen, Weich-Kohlen,
Brennholz und Bauholz.
Cft-tvnöc ver 7. 3tr, «iojir ,valls.
etc.
sm
t?r-f
«T*
Ml
§4? .Ä,
aiiniWi 'v—r i
"3*vv\^
Awer heil do lehre ihn
Roth un Beispiel gehn im «fie—
Morqe will er Sterne messe
Un den Mond herunner lel,ir.
Wann seller Mann noch uf d'r Welt
toär, dann bat er sich verstaune, wie
weit es die Mensche werklich gebrocht
hen. Ten Mond kenne se bischuhr «et
herunnerziehn se breiche ah net. be
kohs eens bun die Dage gelitte se nuf.
En gewisser Mann, Namens Minch
Hausen, war schun emol dort, awer es
hot's ihm Niemand glahbe welle. Awer
weil nau die Balluhn-Bisnis so weit
is, daß mer d'r Tripp in ebaut sechs
Tage mache kann, so werd es sich bal
weife, ob die Beschreitung, was seller
Minchhamen bum Mond gewe Hot,
richtig war. Tes Sternemesse is schun
lang fee Hererei rneh. Eens bun die
Sterne, was am nächste zu uns is
Max heeßt er is fotograsirt worre
un uf dem Pikter kann mer plehn
sehne, daß es dort ah Städt gebt grab
wie bei uns un serchterlich hoche Ge
freier grab wie in Neijo.k. Un was
do bei uns als noch Leit glahbe, daß
es net gedhu weite kennt, nämlich d'r
Panama-Kanal baue, des hen se uf em
Max fix un fertig, zwee große Kanal
sogar, greeftcr as wie seller in Panama
werd. Ufkohrs Hot des die Mensche do
trf unserer Welt zuerscht arg berstaunt,
bann awer hen se gedenkt, weil boch die
Leit uf em Max so weit fortgeschritte
wäre, so hätte se berleicht ah en Tele
gräf-Stebschen ohne Droht. Bal Hot
es sich herausgestellt, daß se ah sell
dort hen, noch biel besser, as wie mir
do uf unserer Erb. Unsere Instru
menta ware awer zu schwach for die
groß Distens un alles, was se ufge
merkt hen war juscht een Buchstawe.
was net ganz deitlich war, so daß mer
»et toeeß, eb's en griechisch „b" oder
en beitsch „ß" is. Se welle nau en
greeßet Instrument baue, so daß se
mit die Leit us em Max schwätze kenne.
Des Gooerment in Waschington will
en Million Dlialer hergewe. warnt se
des Rezept kriege kenne, wie die große
Kcw7.!. ufern. ü?^r_fen_C!et\': ivme.
•1
Tickets zum Berkauf am IS. Okt., S. und
m'i sMXii
Deutscher Herold", Donnerstag, oen s. VIIODMT IW/.
Mittlerweil is~ tri Amerika wieder
en erstaunliche Ersinding gemacht
motte. En Mann in Oheio Hot« en
Komblnehschen-Teipteitet ausgedistelt,
was die Tcipreitermädels ganz iwer
flissig macht. Die Maschin is en
SBunner. En Visnismcmn. was finf
zig ober en hunnert Briefe zu schreiwe
Hot, hockt sich juscht an bie Maschin.
Was zur Hälft en Honogräs ls, un
diktirt, was er geschriewe hawe will.
Dann setzt er bie Maschin in Gang,
geht in's Nestor ant for noch en bisse!
zu lunsche un legt sich bann in's Bett.
Morgebs. wann er ufwacht, is bie Er
wet gedhu. Tie Briese sen geschriewe,
in Cuwerts gesteckt un ah bie Tirek
fchen is bruf. Is des net wunner bar!
En ganze Anzahl Weiwer mache alle
weil en Collekschen uff, for sellem
Dheio-Mann en schee Bräsent zu kahse,
weil ihre Männer nau fee Teipreiter
mädel meh brauche. Awer ah for die
Männer Hot selle nei Maschin noch en
großer Vortheel. Wann se Nachts spot
aus d'r Lohsch heemfuinine un die
Frau will anfange, en Bredig zu halte,
dann sage se zu ihr, se sot juscht in d'r
Fonoqräs neischwätze, se w?tte's bann
am Morge lese lege sich us's Ohr im
Awee Minute später schnarfse se schun.
Tie groß Frog is nau juscht, was
aus den viele hunnertdauseb Teiprei
ter-Mädels werte soll, wann se ihre
gute Tschabs verliere. Se misse ent-
weders derheem bleiwe un Hose fliefe
ober in die Silfmills un Hemmerfäf
tenes gebe for en Lewe zu mache. Sell
is bischuhr^hart, awer es kann ewe net
geholse werte. Ufkohrs, alleweil is es
noch net fo weit, awer es dauert net
lang bis es so kummt. Ich wett, wann
die Mädel den Oöeio-Mann in die
Händ kriege, bann geht es ibm schlecht.
Enihau wann ich ihm rrthe kann, bann
besser bhut er sei Patent alle Owed gut
erschließe un Hot en Watschmann die
gan* Nachtjn seim Schopp un ah eener
seiner Schlosstub, bekohs, wann se
des Ding stehle kenne, bann bhune se
un wann se ihm die Ahge auskratze
kenne, bann bhune se ah. Sell stappt
dann bie Bisnis.
Well, ich will juscht sehne, wie es in
zwanzig Iohr ausguckt, wann ich noch'
so lang leb. Es guckt mir, es bat an
fange recht ungemietblich zu werte.
a n s ö
fe 'Z 1
-nach
Das fruchtbarste Landgebiet im fruchtbarsten Theile des berühmten PanHand e- Distrikts in Texas, enthal
tend 200,000 Acker, wird jetzt aufgethcilt und Parzellen von 160 Acker oder mehr zu $15.00 pro Acker
verkauft. $4.00 pro Ackcr baar und der Rest in 10-jähriger Abzahlung zu 6 Pro nt Zinsen. Kauft dort
Land, wo Ihr alle Früchte der nördlichen Staaten und die meisten Früchte, Obst. Gemüse und Melonen
der Südstaaten ziehen könnt.- Sie önnen daselbst 2 Mo ate im Jahre to "fortabel leben: nicht weit
genug südlich für drückende heiße Sommer, nicht weit genug nördlich für str nge Winter. Gesundes Klima,
gutes, reines Wasser
in 4i
Mißernten unbekannt. Regenfall im Durchschnitt 24 Zoll in de» letzten 12 Jahre», wohl verth ilt in
den Monaten der Wachs zeit.
Wegen Karten, Beschreibungen und voller Zlusklärung wende man sich an einen der untenstehenden Vertreter:
Si
.Großpapa, wenn Du ein kleiner
Junge wärst und Mama hätte Dir
V 3* UHU A«'vUlllU i^Uliv A/ 14
—60 Fuß Tiefe Reichlich Regen, um alle.Früchte zur R.ife zu bringen.
2iys58L'&

ill
von
SoutP
P»,ill»YO
Ave.
»Denken Sie sich, mein Mann ist
Jas
estern überfahren .worden, und Wa
Schrecklichste ist, fton einem
Müllwagen!"
Gr kermt'*,
S i e: „Liebster Alfred—* E
A i(
einen Pfennig versprochen, wenn Du (eknfallend): „Hör' auf, hör' auf mit
Deine Aufgabe richtig mackst wie Deinen Schmeicheleien, jedes zärtlich
würbest Du am besten Kaye buchsta^i- Wort von Dir ist für mich em Zah
ren?" Woman's Home Companion, lungsbefeh!!"
an und gehet mit
&**
bester
Fabrikation.
").f)0 aufwärts.
Keno»nnrag».
A.: „Sind Sie nicht ein biffet fchief
geworden, Herr Baron?" B.: „Lei
der lein Wunder, Weiber hängen sich
einem ja fo an!"
Wli^ver standen.
e e i i e z u A n e
klagten): „Sie haben offenbar .bona
i e e a n e A n e k a
e r: „Nee, mit Wiä'se!"
Bltte
Ordentlich fleißig?" „Na. ich sage
Khnen, aus allen Bureaus kommen sie
zu uns herüber und schauen dem zu!"
3Ut0*ttehmer Sri?later.
N a a i n W i e S i e a e n
die ganze Nacht wach gelegen und
nichts von dem Gewitter gehört?"
»Ach nein, mein Mann schnarcht ja so
furchtbar!"
Nord-Texas
So.
Dak.
".-s
A
^xxxxxxxxx^xxoxxxxxxxooxoooxxxxxo
M'hr Btiirg & Clark Pianos
verkauft, als von allen anderen Fabrikaten znscnn
me,n. Wir haben neulich wieder eine
2 Tarladung dieser Znstrumente bekom
men, welche alle anderen an Ton und
«Ii Sprcdjiiialdjiiiefl,
von -Slo.oo
^X0CXXXXC0XyX00XXXXXXXXCCC00
Ztie fctnnen ,uhnvn!
in der Stadt.
Klangfülle übertreffen. Der.Preis ist
billig und die Zahlungen können ganz
nach Ihrem Wunsch regulirt werden.
Einige gebrauchte ausrechte Pianos, fo
ut wie neu, zu Preisen von $85—$128#
Sehen Sie sich dieselben an.
Ter lveiie Mann nut:. (Ebensowenig itürb bev roeife
Mann frieren, welcher sich einen
WISE FI HNACE
anschant. Warum gerade diesen Aurnace? Weil der
selbe mit allen modernen Verbesserungen versehen und
in jeder Weise als ein perfekter Heuapparai angesehen
werden kann, ftomtut und überzeugt Euch
Joint Ntalliimn
1
C'
5 SLu \?1& *ksss/f^ '&I Ti?
I
„€&ifon" iL
„Victor"
aufwärts.
L. LEAVITT
Leih- tint #yuittr Tlall
^ehmewiirbigk^tt. 91. ÄVt MtljtVS
Also der neue Kollege ist so außer-! ®[email protected]®©0es®®®^e®®O3®©G®®Q©[email protected]©[email protected]@G(3©c)G®öJ©ese(iXD®®3e®®®i
i
Selben Me diesen Winter frteven.^
«ede«
Numntel
Bros.
«Sc ISuhxdge pro«yt
bfiotgt
125 iiivi 12. Straße
Karinen. Olives vanb und Ranches. Tausche werben gemacht.
Union Trust ihlotf
Sldttr ». 15at.
brr it 11
trit Kotten nahe der Straßenbahn zu Engross
preisen für schnellen Berkaus.
Käufer von $1.kr bis ®»tge feint bargains. Berbeijerke
Jede Familie sollte eine Flasche
gutes Linemen! für den Nor sali tin
Hause haben. Von allen LiiiententS
ist das zuverlässige Dean's King
Cactus Oel das beste. Seit dem Z.
1888 wurde es von lausenden Fami
lien gebraucht und seine Güte hat
ihm den g"oßen B-rkauf verschafft.
King Cactus Oel heilt Schnit
te. Brandwunden, C.ucndjiimjen,
Verstauchungen. Bruchwunden, Frost
bisie, rauhe Hände, und es bringt so
fortige Erleichterung bei Rheumatis»
mus und Lumbago.
Als TieratviftiniUel hat «s«icht feüves
(Vleichtu. Es
heilt Zaundrahtichniire.
Kummet Wunde«. Gails jeder Art, kurirt
Krätze, .caked udder", Fuß Äoiuaö äße
äußeren Ärawfhciten.
King Cactus Oel ist flora*tirt unter her
Akte für ..Poor Food & Drug«" vom 30.
^vtiiti 1900.
Verkauft tu 15c, 50c u. $1.00 Flaschen.
Verfertigt von
Olney & McDaid, Clinton, la.
T., verkauft von
Jetzt ist Die rechte
Zeit, um Euer....
Haus anzustreichen
Wtr
L. Seeb's aab Vorsock's /»«iai,
Jap-a-Lac, (^laä und Oele
»erschiedener Art. ..
Otfen, Eisrnwaarcu.us».
Eauiuicl lii'ui
Sioux Falls,
Süd
i
Xoc., nahe tK Straße
4
TY"
•*1ä
-SM?-, mu

Boys Who
Need Shoes
Are The Boys
We Want to See
I ii«! Ol ht-i- HI
lot
XI. T£. Sioux Falls, S.{D.
107 't. Main "'vc.- nice. ^ia 5ioiir fallen i'anb (o.
LIVINGSTON BROS.
Handler ftt Häuten, Pelze utib Wolle, altes Eisen,
$1,00 bis 82.00
$1.50 biS $3.00
Store
Schöeneman Bros. Co.
Office, 81» R. Main Ave. Siour Fall«, S. Dat.
5.00 per
Meter
i s e u k e E n
beitscher Dichter, was iwer die Menscht
tin ihr Gedhus in V erzweif
ling gerothe
tvar, Hot en langer Reime doriwer ge
macht, was d'r Mensch ecgentlich for
en armer Dropp war. Do heeßt es
dann:
•. Offlee Big Sioux Valley Land Co., 107 N. Main Avenue
JOHN PETTIT, Bryant, S. J. F. ARMSTRONG, Faulkton. S. D. ELROD & EGGEN, Vienna, S. D.
GEO. F. BOWERS, Doon, Iowa E-. C. PICKARD, Rock Rapids, Iowa
F. LTJNDIE, Salem, S. E. J. MILLIKEN. Alpena, S. P.
a v K o e z i e n a
A. S. Paddock
Scott Land Co.., Sioux Falls
In Stour alls. 3.
ber L. T. Dunning Drug Co.
Phillips

xml | txt