OCR Interpretation


Deutscher herold. [volume] (Sioux Falls, Süd-Dakota) 1907-1918, June 11, 1914, Image 5

Image and text provided by South Dakota State Historical Society – State Archives

Persistent link: https://chroniclingamerica.loc.gov/lccn/sn98069091/1914-06-11/ed-1/seq-5/

What is OCR?


Thumbnail for

Wir können O'iivcii
Bauholz
Bedarf derken
Es war und ist jetzt noch baS Ge
schäftsprinzip unserer Firma, Euch
genau das zu liefern, was wir Der»
sprechen, wenn wir Eure Rechnung
aufstellen. Und hier versichern wir
Euch auch, daß wir nur die beste
Qualität von gutem Bauholz, Schin
bellt, Cement oder anderem Bauma»
terial liefern, die überhaupt für den
geforderten Preis zu erlangen ist.
Laßt uns tfttre Liste berechnen, wir
werden Euch mehr als rechtschaffen
bedienen.
iid Dakota
Walk-vrth Goutmt.
a v a 8 u n i 1 9 1 4 e e n
und Sonnenschein haben wir dieses
Jahr hier in unserer Gegend nach
Wunsch. Die Felder sind bestellt
und Roggen und Gerste bereits in
Nehren. Der Graswuchs auf der
Hochprairie ist schon hoch genug zum
schneiden und es sieht allenthalben
aus, als ob dieses Jahr die letzten
vier Fehljahre nachholen und diesel
Ben wieder gutmachen wolle.
Frau Gottlieb Fichtner Jr. wurde
letzte Woche in das Hospital in Aber
been gebracht, wo sie sich einer Ope
ration unterzog, die erfolgreich tiei
Bef.
Frau Christian Schnaible ist eben
falls erkrankt und befindet sich in Be
Handlung von Dr. Bichl von Selb«?.
$1.
F. & A. M., welche dort
QUI
if., 10. und 11. Juni tagt.
Am 11. Juni ist Alfalfa-Tag in
Java.
Pastor G. Kirchdoerfer beginnt
Heute mit der duetfchen Sommer
schule.
R. N. Hennings hat seine Apothe
ke nach der Westseite der Main Stra
fee verlegt, wo er einen Platz von
Jakob Helm gekauft hat.
John Krause hat den Bau der 11
Meilen des Yellowstone Trail zw
schen Bowdle und Java übernommen
und ist nun tüchtig an der Arbeit, die
Straße sobald als möglich fertig zu
stellen. Die Baukosten betragen et
wa $100 pro Meile.
Gestern wurde die jährliche Ver
sammhmg der Feuerversicherungsge
sellsäMt von Davison und anderem
Counties auf der Farm des Albert
Aßmus, Meile südlich von Stick
ney, abgehalten. Die Leute von
Stickney haben sich stark daran betei
ligt Es waren etwa 70 Personen
anwesend, davon waren nur wenige
Amerikaner, fast lauter Deutsche.
Ich traf dort Leute, die ich schon seit
2f Jahren nicht gesehen hatte. Drei
neue Direktoren wurden erwählt:
Joe Schoenselder, W. E. Suedmeier
und Henri) Wulf. Fritz Plamp wnr
hv zum Präsidenten. Carl Knappe
zum Sekretär, und Wm. Sprick zum
Schatzmeister einstimmig wieder er
wählt. Das zeigt, daß die Leute Ver
trauen zu uns haben und das hat
großen Wert.
Letzten Freitag kamen auch Hans
Vruhn und Fritz Riefe von Rochester
wieder zurück, voll Hoffnung, daß sie
wieder gesund werden.
Vorige Woche gab es hier viel
Sturm und es wurden mehrere Ge»
bände beschädigt.
Emil Mrinfe verlor letzte Woche
ein gutes Pferd durch den Blitz und
erhielt von der Versicherungsgesell
schast $100 für den Verlust.
Dan. Gollisch will diesen Herbst
wieder nach Teutschland gehen. Er
meint, wenn es vielleicht wieder ei
nen harten Winter gäbe, dann wäre
es doch nicht gut, daß der Mensch al
lein sei.
Nächsten Sonntag ist hier wieder
deutscher Gottesdienst hoffentlich
wird das Wetter günstig sein.
Corr.
a n o n Z w e i N e e w e e
im Rudolph Hotel angestellt waren,
gerieten in Streit über eine Summe
Geldes, die einer dem andern schul
dig sein sollte und gingen schließlich
mit Messer und Revolver aufeinan
der los. Der eine der Burschen wur
de durch einen Revolverschuß ver
wnndet, und jagte durch das ganze
Hotel, verfolgt von dem andern, bis
er auf der Straße tot zusammen
brach. Der andere Neger flüchtete in
ein Gehölz am Fluß, wo er fpäter
verhaftet wurde.
e n, 8. Juni 1911. Die Ver
losung nützlicher Sachen, die letzten
Samstag stattfinden sollte, wurde
vom deutschen Frauenverein des
schlechten Wetters und der schlechten
Straßen wegen auf Samstag, den
20. Juni, verschoben. Alle sind herz
lich eingeladen, der Verlosung und
der „Jce Cream Social" an genann
tem A bend beizuwohnen.
Letzten Somttag Abend wurde
durch Pastor Paul Schultz zum Be
stert der deutschen Kirche hier ein Ju
Qcndvcrcin gegründet.
Letzten Freitag, als ein gewaltiger
Sturm diese Gegend durchsegle,
wurde Albert Hyronimus' neue
Scheune, die noch nicht ganz unter
Dach war, vom Fundament geschlen
dert und demolirt, auch hat der
Sturm noch viel anderen Schade.i
angerichtet, so schlug bei John Nader
der Blitz in das Haus ein und riß
das Dach auf und demolirte den
Schornstein ebenfalls schlug der
Blitz in John Cruses Fruchtspeicher'
liier, wobei Chas. Fritz, welcher zu
fällig in einem Eisenbahnwagen ne
ben dem Fruchtsveicher Schutz vom
Wetter gesucht, vom Blitzschlag 6c
tänbt wurde.
Bei Mama Seibert drückte der
Sturm heute gegen Abend das gro
ße Fenster ein, wobei Mama durch
Glasstücke am Arm verletzt wurde.
Erlaubt sich hiermit, die formelle Er
Öffnung ihres neuen Ladens an obi
gem Datum bekannt zu geben. Ein
vollständig neues Lager und neue
Einrichtung, sowie spezielle Bargains
am Eröffnungstag.
Sprechen Sie vor und sichern
Sie sich ein Souvenir
Corr.
(Wegen Mangels an Raum muß
ten wir den anderen Teil der Cor-
respondenz für nächste Nummer zu
rücklegen. Die Red.)
McCook County.
Ans der Stelle getötet.
o n o s e 6 u n i A s
der 4jährige Addie Conrad int Hofe
des elterlichen Farmgutes auf die
Deichsel eines Wagens kletterte,
stürzte er mit dieser so unglücklich zu
Boden, daß er auf der Stelle mit ge
brochenem Genicke totliegen blieb.
Eröffnungstag, Samstag,
den 13« Juni
Edmunds County.
o r, 3. Juni 1914. Es ift
wohl an der Zeit, daß ich auch wieder
einmal einen Bericht an den „D. H."
einsende.
Die Erntsaussichten sind bis jetzt
sehr gnt wenn uns der Himmel fer
ner seinen Segen gibt und wir von
Unglück auch weiterhin bewahrt blei
ben, dann werden wir eine gute Ern
te bekommen. Es ist aber unseren
Farmern auch zu wünschen, denn wir
haben 4 schwache Ernten hinterein
ander gehabt.
Die Geschäfte gehen gut, denn es
wird viel gebaut. Friedrich Stöcker
baut Haus und Stall für feinen
Sohn, auch M. W. Hieb baut Haus
und Stall für feinen Sohn. Jakob
M. Hieb baut ein fchönes Wohnhaus
für sich. Johann Wölbt hat in der
Stadt einen Stall gebaut und im
Herbst wird er auch ein Wohnhaus
bauen auch C. I. Huber hat einen
tall gebaut. Wittwe Eva Adam
baut ebenfalls ein schönes Haus.
Viele Farmer errichten Zäune um
ihr Land.
Herr Jakob Schorzmann in Jdabo
möchte ich auffordern, doch recht oft
an den „Deutscher Herold" zu be
richten er soll nicht so faul lein, wie
ich.
Der Gesundheitszustand ist biet
im allgemeinen gut. Der Sohn Ed
win des Herrn Jakob Heckenlaible ist
in Minneapolis operirt worden, ist
aber ans der Besserung und wird
nächste Woche nach Hause kommen.
Edwin I. Herrboldt ist auch von
Waverly, Iowa, zurückgekommen,
wo er letztes Jahr ein College be
sucht bat, denn das Schuljahr ist jetzt
zu Ende.
Von meinem alten Nachbar Rai
mond Dangel möchte ich auch gerne
etwas im ,.D. H." hörert, er sollte
sich doch auch einmal aufraffen und
einen Bericht einsenden.
Heute erfuhr ich. daß Herr Jakob
Freu seine Frau durch den Tod ver
loren hat. Herr Frev war früher
hier bei Hosmer wohnhast, ist aber
jetzt in Idaho.
Mit Gruß Adam Herrboldt.
Gregory Connty.
a o ck, Ende Mai. Wir
hatten eine Zeitlang nichts als Re
gen, aber am 20. Mai regnete es so
furchtbar, als ob eine neue Sünd
slut kommen sollte. Alles war un
ter Wasser, sodaß viele Brücken fort
gerissen wurden und an manchen
Plätzen ist das Corn ausgewaschen,
an andern zugeschwemmt. Viele
Leute sagten, daß sie solchen Regen
noch nie erlebt haben. Manche Far
mer haben 'auch Vieh und Schweine
durch das große Wasser verloren.
Der Boden hat jetzt wohl genug
Feuchtigkeit.
Bei Herrn Walter auch ein
junger Rußländer angekommen und
er wurde kürzlich getauft.
Mein Bruder aus Rußland schreibt
mir, daß unsere alte Mutter der
'Schlag gerührt bat. Die Frucht
stand dort auch schön bis jetzt. Viele
Leute würden nach Amerika gehen,
aber es werden zu viele von der Ein
wanderungsbehörde zurückgeschickt,
das schreckt viele ab. Armen Leuten,
schreibt er, ist es fast unmöglich,
durch zu kommen. Das Land in
Rußland ist zu teuer und man kann
gar keines bekommen die Edelleute
bearbeiten ihr Land selbst und be
kommen die armen Arbeiter für ei
nen Spottpreis.
Wer gesund und stark ist, ber mag
nur herüber kommen, hier kann
man immer noch gute Arbeiter
brauchen.
Die deutschen Farmer in dieser
Umgegend sind meist fertig mit
Cornpflanzen, aber andere bekom
men jetzt erst Lust zum Pflanzen
und sagen, es fei noch genügend Zeit.
Kürzlich besuchte mich mein Bru
der und seine Frau, aber sie mußten
die Heimfahrt im Regen machen
Farm bei Auktion.
Ich werde in öffentlicher Auktion
für Baar verkaufen an der Fronttüre
des Courtbauses zu Canton. S. D,
am 30. Juni 1914, das Land bekannt
als die „alte Quigley" Farm. Das
Land liegt an der Ortsgrenze von
Lennox und ist eine schöne Farm. Sie
nmsaßt ICO Acker und ist eine schöne
wünschenswerte Farm. Um Näheres
wende man sich an Parliman & Par
liinan. Sioux Falls, S. D., ober ben
Unterzeichneten.
I. W. Rceby,
Referent im Teilungs- Verkauf,
26. Juni. Beresford, S. D.
Ev. L»th. Zions Gemeinde.
Min. Abe. und 14. Str.
Die Süd Dakota Pastoralkonfe
renz hält dieses Jahr seine Sitzung
vom 11. bis 15. in unserer Mitte ab.
Sonntag ist Morgens um 10:30
Gottesdienst, verbunden mit Abend
mahlsfeier in diesem Gottesdienst
wird Pastor Sene von Groton predi
gen.
Ter Beichtgottesdienst beginnt um
10 Uhr, bei dieser Gelegenheit wird
Pastor Wieting von Delmont predi
gen,
Abends ist um 8 Uhr englischer
Gottesdienst die Predigt wird von
Pastor Stephen von Sisseton gehol
ten werden.
In dem Gottesdienst am Montag
Abend wird Pastor Doege von Free
man die Pastoralpredigt halten.
Letzten Mittwoch zogen unsere
Schulkinder in Begleitung ihres
Lehrers und ihrer Eltern und
freunde nach dem Sherman Park,
um dafelbst ihr jährliches Picknick zu
feiern.
Am 9. nahm bie Schule für bic»
seS Jahr ihren Abschhch.
..Deutscher Herold". Donnerstag, den 11. Juni 1914.
it f.
GARMfc NT
yTL
Franc» Juliets mit elastischen Seiten,
weiches Oberleder, biegsame sohlen, Gum
miabsätze, glatte oder besetzte^-« *TE?
Spitzen, alle Größen 3 bis 9^ 1 ö
Knaben Schuhe, Boxcalf Oberlcbec,
Extension Sohlen, alle Grö
tzen 1 bis 5^..»..i»
(Fortfe^ung von Seite 1.)
Etiirmc^uiiitcn
ßer Schaden wurde an Gebäuden
und Feldfrüchten angerichtet.
Auf der bei Schindler, einige Mei
len südöstlich von Sioux Falls gele
geneu Saalborn Farm wurden bei
dem Sturm am Freitag Abend alle
Gebäude auf der Farm mit Ausnah
me des Wohnhauses zerstört. Frau
Otlo Enalborit wurde schwer am Na
cken und den Schultern verletzt, ihr
drei Jahre altes Söhnchen erlitt eine
böse Schnittwunde am stopfe. Corn
krippe und Sommerhaus wurden
vollständig zerstört und die Trüm
mer eine Viertelmeile weit getragen.
Aus der Umgegend treffen noch
fortwährend Hiobcposten ein. Auf
Louis Körners Farm, eine Meile ösl
lich von Schindler, wurden die kleine
ren Gebäude zerstört, darunter der
Getreidespeicher, Rauchhaus tutd
Schweinestall.
Auf der Brown Form 8 Meilen
südwestlich von Sioux Falls, wurden
Silos und andere Gebäude umger"'.
sen. Von Porter Pecks Farm bei CI-
lis wird ebenfalls viel Schaden ge
meldet. Kleine Gebäude wurden
zerstört und die große Scheune meh
e e Z o a u e u n a e n a n
der Lage gerückt.
Ein Cyclon südlich von Canistotn
richtete am Samstag Abend groni
Schaden an und vier Personen wm
den verletzt. Nachdem es den ganzen
Abend bereits gemirmt hatte, erschien
gegen 10 Uhr etwa Meilen südweU
lich von Ganistotn eilte trichterf'örm:
ge Wolke in der Nabe von Fred Heu
tborns Platz und bewegte sich tast di
rekt nördlich auf eine Entfernung
von ca. 8 Meilen. Was sich im Pni
be des Wirbelsturmes befand, wurde
niedergerissen. Auf Hentborns
James Grahams Farm wurden die
Gebäude schwer demolirt, out
schlimmsten wurde aber Fred Hann
a z z w e i e i e n n o w e s i v o n
(fanistota. betroffen. Die schönen
Farmgebäude wurden zerstört i».d
die Trümmer in einem Umkreis von
einer Meile zerstreut. Vier Gliedvr
der Familie wurden schwer verler
Herr und Frau Harms und ihre nei
den Söhne. Eduard und
engen oder breiten Spitzen, wert i.nn
unser niedrige Spezialpreis das Pco
-$1.49
Hermann
waren im Hanse, als der Cyclon das
selbe traf. Nach dem Sturm fand
man Eduard im Keller, Hermann
und seinen Vater unter ben Trüm
mern, alle bewußtlos. Frau Harun
hatte drei Rippen gebrochen, Umr
aber die einzige Person, die imstande
war, zu ben Nachbarn um Hufe zu
gehen. Die Verletzten wurden zu
Dan Harms gebracht die beiden
Söhne kamen bald wieder zur Be
sinnung und sind außer Gefahr. Herr
Parins aber blieb lange bewußtlos
und sein Zustand war nach den letzten
Nachrichten besorgniserregend.
Aus Bridgcwater wird berichtet,
daß in der dortigen Gegend Sturm
und Hagel großen Schaden angerich
tet haben. Fünf Meilen südwestlich
hat der Hagel auf den Farmen von
Jakob I. Tschetter, Joseph B. Glan
zer und Jos. Hofer fast die ganze
Ernte zerschlagen, doch hofft mein,
daß sich einiges von dem Getreide
mit der Ausnahme von Roggen wie
der erholen wird. In Bridgewatec
selbst würbe nur wenig Schaben ge
tan.
Grüne und
Note
Asphalt Schindeln
verichöncm
Hl Heim
(fachen Sie diesen Laden zu Ihrem Hauptquartier. Jede
Bequemlichkeit, welche dieses große Gebäude bietet,
steht Ihnen zur Verfügung.
Für die „Heimkehr"-Woche haben wir einen wunderbaren Ver
kauf von Damenkleidern und Coats vorbereitet.
SUfe Damen-Anzüge zum halben Preise
Ein Spezialverkanf von Waschstoffen aller Art zur Hälfte des
regulären Preises. Ein Nänmungsverkauf in unserem Nug- und
Vorhänge-Department wird Ihnen von einem Drittel bis zur
Hälfte des Kaufpreises sparen.
Kommen Sie vorbereitet zu Einkäufen, denn wir haben
große Ucberraschnugen für Sie.
Damen-, Knaben- irnb Kinder-Tchnhe zn ««gewöhnlich
niedrigen Preisen
Niedrige D»me« Schuhe in Patent, matten
keber, Tan und Samt, itt einfachen Pumps ober 2
Riemen Pumps, mit niedrigen ober hoben Absätzen,
$2.50
Frauen Knopf Oxfords aus Gunme
tu! Kalbsleder, mittelrunde Srnttnn wert
$2.50, unser niedrige
Preis
$1.95
Barftlß Sandale«, mit Extra Quali
tät Sohlen, werden überall verkaust
$1.25. Unser niedriger
Preis
Kleine Nummern 5 bis 8 Joe
98c
Eine vollständige Auswahl von Patentleder und Weißen Slippers für die Konfirmations
und Schulschluß-Feierlichkeiten
Eine große Festfeier und ^Heimkehr"
wird in Sions Falls abgehalten vom
bis
is
In Huron hat der starke Regen am
Donnerstag viel Schaden angerich
tet, da die Basements überflutet
wurden. I. A. Sauer erlitt bedeu
tenden Schaden im Basement seiner
Eigarrensabrik. Der „Huron He
raid" litt durch das Wasser und den
größten Schaden hatte ber Contra k
tor für den Bau des neuen Gebäudes
der (litt) National Bank.
Ehester tierichtet schweren Regen
am Donnerstag Nacht, mit Hagel
und Sturm. Der Hagel richtete viel
Sämden an den Feldsrüchten an. Et
wa 250 Fuß Geleise der Eisenbahn
waren unterwaschen und die Züge
konnten stundenlang nicht Oer kehren.
Howard wurde am Sonntag Nach
mittag um 5 Uhr 30 Min. von ei
nem Cyclon getroffen, der bedeuten­
Rechnen Tie stets mit und, ehe Sie
Bauholz und Baumaterial
eiiifmtfeit
Wir führen ein vollständiges Lager von
allem, was znm banen nötig ist.
Frühlingszeit ist
Fliegengitterzeit
Dürfen wir auf Ihre
Bestellung rechnen
SCHOENEMAN BROS CO.
Beste Qualität und Bedienung
Phone 335
3«ni
20.
Niedrige Damen Schuhe in Oxfords zum .thio*
pfen. 2 Riemen Pnmps, Colonial Pumps, Babydoll
Pumps und Pumps mit geschneiderten Schleifen,
in allen Ledersorten und Stoffen. Niedrige, mittel
hohe und hohe Absätze, alle neuen Arten von Schuh
spitzen. Mehr Arten werden hier gezeigt, als irnmb
wo in ber Stadt. Preise außerge
wöhnlich niedrig, bot Paar
Wir ftnb Agenten für die berühmten
„Martha Washington" Comfort Schuhe.
I
ioi4
8
I
$3.00
Mädchen „Slippers" mit 2 Riemen,
Oberleder auf Plump Kid. Breite beaue
me Spitzen. GrößM j| 0|
W/2 bis 2, das Paar
Größen 8% bis 11... .We
den Schaden anrichtete, glücklicher
weise aber keinen Verlust an Men*
schenleben forderte. Das Dach de*
Gebäudes der First National Bant
wurde abgerissen und viele Scheuneitz
und flehte Gebäude wurden zerstört.
Letcher sin Sanborn County be
richtet ebenfalls viel Schaden ort
Farmgebäuden, Silos und Feld
friiehten. (Siehe Correspondent bmt
Letcher an anderer Stelle.)
Aus allen Richtungen treffen noch
Nachrichten ein über angerichtetes
Schaden, westlich und südlich voM
hier, viel Land steht unter Wdw
und in den Niederungen werden dfl?
Feldsriichte leiden, teilweise ganz ,I|E
Grunde gehen. Auch viel $it'4.
Schweine und Hühner sind Verloren
gegangen.
reo»*
I
Maximum
Wandverkleidung
in Eichen.
Leder und weiß«
Ausjührmlg
i

W. C. Buchanan
Lumber Co.
PHONES 24
H. L. Hughes. Sig. Rosenthal, W.
C. Hicks, W. F. Ewald, Phillip Nov
Ve und Fred Krause gehen heute per
Automobil nach Aberdeen zur Gros',
löge
Fred Krause.
Davison County.
V e n o n 9 u n i 1 9 1 4
Wliitfield Hardware Co.
Lincoln County.
i 225 So. Phillips Ave., Sionx Falls, S. D.
R. W. Phone 712
i i i o i i i i i u n i i i i i n i i i i i i i n i i
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 i I i 1 1 1 n 1 1 i i I i 1 1 1 1 I i i n 1 1 n I i i 1 1 1 1 1
Christian Schamber.

xml | txt